Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Segellager endet mit Ausfahrt nach Lubmin und zurück

Kröslin/Peenemünde Segellager endet mit Ausfahrt nach Lubmin und zurück

72 junge Teilnehmer aus MV beim Trainingslager in der Marina Kröslin

Voriger Artikel
Kreis-Volleyballer fiebern Punktspielstart entgegen
Nächster Artikel
Hohendorf weist Aufsteiger in die Schranken

Die Schüler waren mit ihren kleinen Segelbooten auf dem Peenestrom unterwegs. Heute geht es zur Ausfahrt nach Lubmin.

Quelle: Hannes Ewert

Kröslin/Peenemünde. Ob blutiger Anfänger, Fortgeschrittener oder fast Profi: Die Teilnehmer des am Wochenende endenden Segel-Ferienlagers in Kröslin hatten ihren Spaß auf dem Peenestrom. Die 72 Schüler zwischen sechs und 18 Jahren verbrachten acht Tage in der Marina, um ihre Segelfähigkeiten zu verbessern.

 

OZ-Bild

Die Schüler waren mit ihren kleinen Segelbooten auf dem Peenestrom unterwegs. Heute geht es zur Ausfahrt nach Lubmin.

Quelle: Hannes Ewert

„Die Kinder und Jugendlichen sollten vor allem den sicheren Umgang mit dem Segelboot lernen. Dazu zählt auch das Retten von Personen oder das Aufrichten eines Bootes“, erklärt Alexander Kügler vom Zinnowitzer Yachtclub, der einer der 16 Betreuer des Camps war. Der 38-jährige Zinnowitzer freut sich, dass der Segelsport bei Jugendlichen einen immer höheren Stellenwert einnimmt. „Der Zinnowitzer Yachtclub versucht, die Teilnehmer schon im Schulalter für die Sportart zu begeistern“, erklärt er. Mit Erfolg: Wöchentlich kommen etwa 15 Schüler in den Zinnowitzer Hafen, um dort ihre Runden zu drehen.

Kügler ist selbst passionierter Segler, war vor kurzem sogar von Tallinn nach Sankt Petersburg unterwegs. „Diese Freiheit auf dem Wasser ist einzigartig. Viele, die mit dem Segeln im jungen Alter beginnen, bleiben auch dabei“, sagt er. Die Segelbedingungen im achttägigen Trainingslager waren gut. „Wir hatten stets gutes Wetter und eigentlich immer Wind“, schildert Kügler. Gerade für Anfänger waren es gute Bedingungen. „Die Freizeit verbrachten wir mit Spielen, lustigen Abenden oder einem Bad im Wasser.“

Die 70 Teilnehmer kamen vom austragenden Verein – dem Regattaverein Kröslin – sowie dem Zinnowitzer Yachtclub, Segelverein Wolgaster Greif, Turbine Rostock und dem Mecklenburger Yachtclub. Seit acht Jahren findet dieses Ferienlager in der letzten Augustwoche statt.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.