Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Spannendes Unentschieden

Hohendorf Spannendes Unentschieden

Hohendorf scheitert mehrfach an Usedoms Keeper Johannes Schmidt

Voriger Artikel
Aufstiegsregeln für Saison 2017/18
Nächster Artikel
18 Tennisspieler sammeln Punkte für ihre Leistungsklasse

Zweikampf zwischen dem Hohendorfer Kevin Burchardt und dem Usedomer Falk Bialowons (r.). Fotos (3): Wolfgang Dannenfeldt

Hohendorf. Held des Spiels dieses durchaus interessanten 0:0 zwischen den Fußball-Kreisoberligisten Hohendorfer SV und Grün-Weiß Usedom war Johannes Schmidt. Er brachte die HSV-Fußballer mit Glanzparaden zur Verzweiflung. „Die ganze Mannschaft hat das Ziel, mindestens Remis zu spielen, mit einer geschlossenen, kämpferischen Leistung umgesetzt“, lobte GWU-Co-Trainer Peter Kerlikowski. „Mit diesem Torwart konnten wir das Spiel gar nicht verlieren“, fügte Usedoms Vereinschef, Remo Radünz, hinzu.

Dagegen verstanden die Hohendorfer, die im Vorjahr zweimal klar gegen Grün-Weiß gewannen, die Welt nicht mehr. „Das hatten wir uns ganz anders vorgestellt“, sagt Co-Trainer Tom Schultz. „Als ob wir eine Blockade im Kopf hatten. Was nutzt die Dominanz, wenn die Chancen nicht verwertet werden. Usedom hat das taktisch gut gemacht und Schmidt erwischte einen phantastischen Tag.“

Hohendorf war optisch deutlich überlegen. Burchardt, mit zwei gefährlichen Schüssen, Gebhardt, der die Latte (36. Minute) traf und aus Nahdistanz (73.) am 18-jährigen Schmidt ebenso scheiterte, wie Bahr (75.), hätten den verdienten Sieg erzwingen können. „Es sollte nicht sein“, so Schultz.

Die Usedomer hatten durch Thums ihre beste Chance (16.). Kutz zeigte sich im Mittelfeld sehr präsent und schussfreudig, während A. Schulze (18 Jahre) und St. Kracht in der Abwehr herausragten. Der Gastgeber gab alles, brachte die frischen Brandt und Ruhnke, doch die Brechstange blieb ein untaugliches Mittel. „Wir nehmen auch einen Punkt gern an“, nahm es Schultz gelassen.

bb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grün-Weiß Usedom und der Hohendorfer SV 69 sind auch in diesem Jahr gemeinsam in der Kreisoberliga aktiv.

In der Kreisoberliga will Hohendorf unter die top Vier / Insel-Fußballerinnen spielen künftig für GW Usedom

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.