Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Spielen für einen guten Zweck

Koserow Spielen für einen guten Zweck

Veranstalter spendet 500 Euro für Tischtennis-Nachwuchsarbeit

Koserow. . Für die 33-jährige Jeanette Bähr war die Teilnahme beim 3. Insel-Tischtennis-Cup, der inoffiziellen Inselmeisterschaft, ein voller Erfolg. Sie gewann das Turnier in der Damen-Freizeitklasse. „Das ist mein erster Titel an der Platte. Das ständige Üben zahlt sich aus, wunderbar“, freut sich die Bansinerin, die den Wettbewerb im Modus „Jeder gegen Jeden“ und das entscheidende Match gegen die Jüngste des Feldes, Pauline Schergel (14), sie wurde Zweite, mit 3:0 gewonnen hat.

Beide gehörten zu 45 Freizeit- und Wettkampfspielern aus den fünf Insel-Vereinen und von Motor Wolgast, die um Pokale, Medaillen und Urkunden gekämpft haben. „Das war ein erfreulich großes Teilnehmerfeld“, sagt Ralf Tucholke, einer der Organisatoren. „Wir haben schöne und zum Teil spannende Spiele erlebt. Alle Teilnehmer waren mit großer Begeisterung bei der Sache.“

Beifall gab es, als Tucholke verkündete, dass der finanzielle Überschuss aus Startgebühr und Verkauf für die Nachwuchsarbeit in den Inselvereinen und Motor Wolgast zur Verfügung gestellt wird. Satte 500 Euro kamen zusammen.

16 Aktive nahmen bei den Herren, die im Kreismaßstab aktiv sind, den Wettkampf auf. Dort setzte sich erwartungsgemäß Christian Schneider von Medizin Bansin durch. Dahinter folgten sein Gemeinschaftskamerad Horst Deptalla und der Wolgaster Paul Schergel.Wolfgang Dannenfeldt

Weitere Sieger: Herren-Freizeit: Rolf-Ingo Ohlemann (Heringsdorf); Damen-Kreismaßstab: Erika Krüger (Blesewitz); Herren-Bezirksmaßstab: Jens Mitzlaff (Wolgast)

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen

B-Junioren des VfL Bergen gewinnen zu Hause mit 4:3

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.