Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Starker Auftritt der HSV-Jungen

Altentreptow Starker Auftritt der HSV-Jungen

Altentreptow wird mit 29:9 bezwungen / E-Jugend qualifiziert sich für Landesmeisterschaft

Altentreptow. Ahlbeck Bis auf die Frauen des HSV Insel Usedom und die E-Junioren konnten die Handballer aus Ahlbeck am Wochenende keinen Sieg einfahren. Das HSV-Damenteam gewann sehr überzeugend. Die E-Jugend steht in der Endrunde der Landesmeisterschaft.

HV Altentreptow —

HSV Insel Usedom 9:29 (3:14) „Über unsere starke Abwehr sind wir immer wieder zu schnellen und einfachen Toren gekommen. Besonders Mende im Spielaufbau sowie Krause und Schultz im Angriff boten sehr ansprechende Leistungen“, freute sich Trainer Philipp Stachow. Durch die klare Überlegenheit konnte er im Rückraum sehr viel durchwechseln und jeder Spielerin Einsatzzeit geben.

Aufstellung: Szymczak, Wedel, L. Granzow; Jahr, Klüh, Schriever 7, Webley 2, Brose 2, Mende 1, Schober 5, Krause 8, Schultz 3

HV Altentreptow —

SG Vorpommern I 25:18 (17:9) „Die erste Halbzeit haben wir total verschlafen. Mit vielen technischen Fehlern, unkonzentrierten Abschlüssen und fehlender Absprache in der Deckung haben wir es dem Heimteam viel zu einfach gemacht“, ärgerte sich Trainerin Anne Schober über das Spiel der C-Juniorinnen nach der Partie. So konnte Altentreptow bereits zur Pause eine deutliche Führung herauswerfen. In der zweiten Hälfte lief es dann besser. Dann wurden auch durch die Insulanerinnen einige schöne Tore erzielt. Die Niederlage konnte aber trotzdem nicht mehr abgewendet werden.

Aufstellung: Bünning; Packmohr 6, Krüger 8, Faulenbach 1, Jahn 2, Junghans, Klinnert 1, Beyrich

SG Banzkow-Leezen — SG Vorpommern I 32:18 (15:8)

„Ausgerechnet im Pokalfinale haben wir unsere schlechteste Saisonleistung abgeliefert. Diesmal hat überhaupt nichts zusammengepasst. Kein Spieler hatte Normalform“, ärgerte sich C-Juniorentrainer Mike Blobel. In keiner Phase des Spiels bekam man den Gegner in den Griff und verpasste so nach der guten Hinspielleistung die Chance auf den Pokalsieg.

Aufstellung: Bellinger; Mertins 8, Dao 1, Spiller, Barkas 1, von Angern 2, Hartmann 2, Kuhn 4, Prabel

SG Vorpommern — TSG Wismar 10:9 (7:4); — Ribnitzer HV 13:4 (7:3); — SV Mecklenburg Schwerin 5:12 (4:6) Zum ersten Mal in dieser Saison spielte die SG in dieser Zusammensetzung aus Spielern des HSV Insel Usedom und der Handball SG Greifswald — und dann gleich bei der Vorrunde zur Landesmeisterschaft der E-Junioren. „Dafür haben die Jungs die Sache echt gut gemacht. Anfangs war gegen Wismar noch ein wenig Sand im Getriebe. Zum Sieg hat es aber noch gereicht. Mit Ribnitz hatten wir dann den leichtesten Gegner. Gegen Schwerin war leider ein wenig die Luft raus“, fasste Betreuer Mike Golon zusammen. Aber auch der zweite Platz reicht für die Qualifikation zur Endrunde in Rostock.

Aufstellung: Golon, Thapa; Grieser 3, Gorkow 4, Pedersen 5, Below, Ihlenburg 2, Schneider, Städing 13, Brautzsch, Barkas, Riedel 1, Wachtel, Erdmann

HV Altentreptow (mJC) —

SG Vorpommern II 29:16 (12:9) Aufstellung: Utpatel; Mertins 1, Genz, Lehmann 1, Gröne 1, Krzyzanowski 1, Hollatz 4, Abraham 1, Scholz 7

Von Andreas Dumke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Männliche Jugend B der SG Grimmen/Loitz steht bereits als Landesmeister bereits fest kann deshalb in Spornitz entspannt auftreten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.