Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Usedom Tolle Ausbeute: Je viermal Gold und Silber
Vorpommern Usedom Sport Usedom Tolle Ausbeute: Je viermal Gold und Silber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.03.2014

Hoch zufrieden haben die Bankdrücker des SV Motor Wolgast und des Athletik-Club Usedom am Samstag die Halle des Sportvereins Greifenpower verlassen. Bei den MV-Landesmeisterschaften konnten sich alle acht Starter auf einem Medaillenrang platzieren.

Mit dreimal Gold gab es für die Usedomer Sportfreunde ein sensationelles Ergebnis. „Besser geht‘s nicht“, sagte Trainer Uwe Diebitsch. Sein jüngster Schützling, der 17-jährige Till Bolljahn, hatte im zweiten Versuch 105 kg geschafft. Mit einem Körpergewicht von lediglich 78,5 kg ist das eine starke Leistung, zumal es sein erster großer Wettkampf war.

Der Usedomer Junior Christoph Eberhardt ist 20 und startete in der Gewichtsklasse bis 120 kg. Er brachte 170 kg zur Hochstrecke und auch das war Platz eins.

Dem erfahrensten Usedomer, Dieter Appelmann (AK III), der in diesem Jahr noch seinen Deutschen Meistertitel verteidigen möchte, reichte zum Sieg die Einstiegslast von 130 kg. Nach überstandener Grippe fühlte sich der 74-kg-Mann noch nicht fit, so dass er nach ungültigen 132,5 kg auf Versuch Nr. 3 verzichtete.

Der letzte Versuch war für den Wolgaster Hermann Gruel (AK III) hingegen schon ein entscheidender. Seine Einstiegslast von 175 kg verriss er sowohl im ersten als auch im zweiten Versuch. Doch Nervenflattern kennt der 63-Jährige scheinbar nicht. Der dritte Versuch war gültig, was in seiner Gewichtsklasse bis 120 kg Platz zwei bedeutete.

Auch Jürgen Heiden (AK II) erkämpfte Silber. Der 59-Jährige kommt immer besser in Schwung. Er patzte in der Gewichtsklasse bis 120 kg zwar bei seinem ersten Versuch, aber dann lief es wie geschmiert. Nach gültigen 165 kg erhöhte er auf 170 kg und auch die waren gültig. „Ich bin zufrieden“, sagte er nach dem Wettkampf. „Beim ersten Versuch habe ich verkehrt gegriffen“, so seine Fehleranalyse.

Der dritte Wolgaster im Bunde, Frank Bandelin (AK I), hingegen glaubt an eine Unkonzentriertheit, die ihm den zweiten Versuch vermasselte. In der Klasse bis 105 kg begann der 39-Jährige mit gültigen 180 kg, verriss aber die 185 kg, die er aber im dritten Versuch meisterte. Er freute sich über den zweiten Platz, auch wenn er sich gern an 190 kg versucht hätte.

Mit der beeindruckenden Last von 210 kg begann Daniel Grube, der jüngste Wolgaster Schwerathlet, seinen Wettkampf. Der 33-Jährige hatte 2011 zum letzten Mal an einer Landesmeisterschaft bei den „Aktiven“ teilgenommen. In diesem Jahr wollte er vorn mitmischen, was ihm mit Platz zwei auch gelang. Gültige 220 kg standen nach dem letzten Versuch zu Buche — Gratulation!

Den I-Punkt für die Wolgaster Athleten setzte Senior Werner Kurth. Der in der AK IV startende 73-Jährige drückte in seiner Gewichtsklasse (bis 83 kg) 120 kg in die Höhe, ein Ergebnis, das bereits für den Titel reichte. Seine Versuche zwei und drei wurden für ungültig erklärt. „Falsch warm gemacht“, so sein knapper Kommentar.

In der Team-Wertung erreichten die Wolgaster Platz 5, die Usedomer Platz 9.



Stefan Brümmer

Eggesin/Bansin — Im Duell zwischen dem Tabellenzweiten der Fußball-Landesklasse, dem FC Insel Usedom, und dem Dritten, SV Motor Eggesin, gab es ein 1:1 (0:0).

31.03.2014

Beim 3:0-Sieg in Gützkow traf Kevin Künnemann zweimal für die Rot-Weißen.

31.03.2014

Der Aufwärtstrend der Fußballerinnen des FC Insel Usedom in der Kreisoberliga hält an.

31.03.2014
Anzeige