Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Ückeritz ringt Staffelfavorit Blesewitz einen Punkt ab

Ückeritz ringt Staffelfavorit Blesewitz einen Punkt ab

Fußball-Kreisliga: Ahlbeck bezwingt Karlsburg/Züssow / VSV Lassan verliert bereits das zweite Saisonspiel / FC Insel Usedom unterliegt Fichte Greifswald

Vorpommern Eintracht Ahlbeck landet den ersten Saisonsieg in der Fußkreisklasse. Usedom und Lassan verlieren. Ückeritz holt sich bei den starken Blesewitzern einen Punkt.

SG Karlsburg/Züssow –

Eintracht Ahlbeck 1:3 (1:2)

Nur 5 Minuten dauerte es, bis die Ahlbecker Kicker in Führung gingen. Nach einem langen Ball von Rafal Wrona schob Torjäger Lars Höhne zum 0:1 ein. Beim 1:1 wackelte die neu formierte Abwehr um Philipp Prautzsch ein wenig. „Die Entscheidung, Philipp zum Abwehrchef zu machen, war auch für die Mitspieler überraschend, hat sich bisher aber sehr bezahlt gemacht. Er macht seine Sache sehr gut und dirigiert die Abwehr hervorragend“, lobt Trainer Andreas Dumke. Für die Führung sorgte Höhne noch vor der Pause, er nutzte die starke Vorarbeit von Florian Bormann. In der zweiten Hälfte verwaltete Ahlbeck das Ergebnis. Prautzsch erhöhte per Freistoß dann allerdings noch auf 3:1. Erst in der 81. Minute musste Keeper Daniel Bormann wieder eingreifen. Er entschärfte einen Karlsburger Sololauf in starker Manier.

Fichte Greifswald –

FC Insel Usedom II 4:2 (2:1) Nach dem tollen Sieg am ersten Spieltag wurde die FCU-Reserve schnell wieder in die Realität zurückgeholt. Gastgeber Fichte Greifswald hatte mit seinem starken Kurzpass-Spiel schon nach 30 Minuten eine sichere Zwei-Tore-Führung erzielt. Nach dem 0:2 (Elfmeter) schoss Heinz das 1:2 (29.). „Dennoch kamen wir nicht wie gewünscht ins Spiel. Wir konnten die Mittelfeld-Dominanz des Gastgebers nicht kompensieren. So hingen unsere Angreifer in der Luft. Es fehlte an offensivstarken Aktionen“, so der sportliche Leiter des Bansiner Vereins, Marco Herrmann. Das schnelle 1:3 konnte noch gut weggesteckt werden. Immerhin verkürzte Richter dann mit einem direkt verwandelten Freistoß zum2:3. Spätestens nach dem vierten Gegentreffer war das Spiel entschieden. Beim Inselteam wussten Köhler, Kautermann und Heinz zu gefallen.gn

SV Traktor Alt-Tellin –

VSV Lassan 3:2 (1:1)

Beim Aufsteiger, Alt-Tellin, wollten die Lassaner punkten. Doch VSV-Trainer Christoph Räsch musste bereits die zweite Niederlage in der noch jungen Saison verdauen. Durch ein Gegentor in der 88.

Minute verlor Lassan noch mit 2:3. „Wir boten eine solide Leistung, hatten die größeren Chancenanteile, doch im Torabschluss klappt es noch nicht“, sagt Räsch. Sein Team steckte das schnelle Gegentor (1.) gut weg. Nach Foul an Kariton versenkte Hecht den Strafstoß (31.) sicher. Mit dem 2:1 (63.) durch Kariton brachten sich die Gäste in Vorhand. Kurz darauf wurde T. Küster unfair von den Beinen geholt. „Das war eigentlich Rot, der Spieler bekam nicht mal die Gelb-Rote Karte“, bemängelte Räsch. Im Gegenzug fiel nach einer Unsicherheit des 17-jährigen Ersatztorhüters Wodrich das 2:2 (72.). Der VSV erarbeitete sich danach weitere gute Chancen (T. Küster und Kariton), die „beide hervorragend für das Team arbeiteten“, so Räsch, doch den Stürmern fehlten die Nerven und das Glück, um den Sieg zu ermöglichen.bb

Blesewitzer SV –

SV Ückeritz 1:1 (1:0) „Das war mehr als ein glücklicher Punktgewinn. Blesewitz ließ sehr viele Chancen liegen“, sagt der Ückeritzer Spielertrainer, Robert Stein. Der Gastgeber bestimmte das Match fast über die volle Spielzeit, traf jedoch nur einmal ins Tor (6.). Die Ückeritzer standen den permanent angreifenden Gastgebern mit zwei Viererketten gegenüber und komprimierten die Räume sehr geschickt. Auch Ersatzkeeper Nico Mehling, eigentlich Stürmer, machte seine Sache sehr gut. Mit nur zwei nennenswerten Chancen (72./81.) kam zwar wenig zustande, doch in der 87. Minute war Dreischmeier, nach Freistoß von Stüber, plötzlich zum umjubelten Ausgleich zur Stelle. „Wir wollten nicht ins offene Messer laufen. Unser enormer Einsatz wurde belohnt“, freute sich der neue Coach, der gestern seinen 35. Geburtstag feierte. Auch Blesewitz würdigte die Leistung der Gäste.bb

al

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neuzugang Sven Hartwig (M.) zeigte schon im ersten Spiel der Saison 2016/17, dass er dem GFC helfen kann, noch besser zu spielen.

Der Greifswalder FC, der zu den Top-Teams gehört, ist zu Gast beim Aufsteiger SV Görmin

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.