Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Ückeritzer Kreisliga-Kicker verlieren Heimspiel

Ückeritz Ückeritzer Kreisliga-Kicker verlieren Heimspiel

Der Tabellenneunte, der SV Görmin, bezwingt den Siebten mit 2:0

Ückeritz. Wie schon in der Vorwoche (gegen Zinnowitz) konnten die Kreisliga-Fißballer des SV Ückeritz auch gegen den SV Görmin II nicht punkten. Daheim gab es eine 0:2-Niederlage. Zwar konnte eine stärkere Besetzung auflaufen, einmal mehr fehlte es aber am konstruktiven Spielaufbau und an der Durchschlagskraft im Angriff. Die Gäste setzten die ersten Akzente, trafen schon in der 9. Minute die Querlatte des von Doganay gehüteten Ückeritzer Tores. Nach einem Freistoß zögerte der Keeper mit dem Herauslaufen, die Abwehrspieler griffen nicht ein, der Gast führte in der 18. Minute mit 1:0.

Es entwickelte sich ein Spiel, bei dem die Gäste mit besserer Zweikampfstärke und mehr Routine Vorteile hatten. So kam der Gastgeber, zumeist mit langen Bällen agierend, nur zu einigen Kontermöglichkeiten. So segelte der Eckball von Schmidt an Freund und Feind vorbei. Von Angern scheiterte nach einem schönen Angriffszug über die linke Seite am Torwart. Das verletzungsbedingte Ausscheiden von Kapitän Schultz war zudem ein Nachteil für das Team von Trainer Paul Bensemann.

Mit Beginn der zweiten Hälfte gab es zumeist nur wenige Ballstafetten, vielmehr prägten viele Zweikämpfe das Spielgeschehen. Hier hatten die robuster wirkenden Gäste Vorteile. Allerdings konnte SVÜ-Kapitän Martin Kolbe seine Abwehr besser organisieren, es gab kaum noch Chancen für die Görminer. Nach einer Stunde hatte Ückeritz die beste Zeit, es gab drei Chancen im Minutentakt. Erst wurde Joeks vom zurückspringenden Ball überrascht, dann fand Plötz im gegnerischen Torwart seinen Meister, und zudem flog Schäfers Direktschuss knapp am Tor vorbei. So kamen die Gäste nach einem sehenswerten Konter zum 2:0 (82.), ehe ein Freistoß von Plötz nur an der Görminer Querlatte landete. Für das Aufbegehren im zweiten Abschnitt belohnte sich die junge Ückeritzer Mannschaft, die endlich wieder mehr Torgefährlichkeit ausstrahlen muss, nicht.

Von gn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dambeck
Der Dambecker Sven Lüdtke (gelb) kämpfte tapfer, schied aber mit seinem Team aus.

Nach großartigem Kampf unterliegt das Kreisklasseteam im Pokal dem Favoriten Einheit Ueckermünde mit 1:4

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.