Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Unerwartete Niederlage für F-Jugend

Unerwartete Niederlage für F-Jugend

Auf 7:11-Pleite gegen Greifswald folgt überzeugender 12:0-Erfolg in Loitz

Ahlbeck Licht und Schatten wechselten sich in den Spielen und bei den Ergebnissen des HSV Insel Usedom am vergangenen Wochenende ab. Die B-Jugend war in der Ostsee-Spree-Oberliga doppelt aktiv und kam mit einer Niederlage und einem Sieg aus Berlin zurück.

HSG Greifswald - HSV Insel Usedom F-Jugend Mix 11:7 HSV Peenetal Loitz - HSV Insel Usedom F-Jugend Mix 0:12 Das ungewohnte Gefühl einer Niederlage musste die F-Jugend des HSV Insel Usedom in dieser Spielsaison zum ersten Mal erleben. Aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle stand den Trainern Patrick Glende und Anke Zoske nur ein Rumpfkader zur Verfügung. Das machte sich im ersten Spiel gegen die Handball SG Greifswald direkt bemerkbar. Die Usedomer kamen nicht richtig in die Partie und rannten sich über die Stationen Tim Riedel und Lennox Wachtel immer wieder in der gegnerischen Abwehr fest. Dazu kamen auch noch einige Unkonzentriertheiten im Abschluss. Auch beste Chancen wurden so teilweise kläglich vergeben. Deshalb ging die erste Partie mit 7:11 verloren. Vor der zweiten Begegnung des Tages schien Trainer Glende aber die richtigen Worte gefunden zu haben. Mit einem deutlichen 12:0 wurde der HSV Peenetal Loitz aus der Halle gefegt. Auch wenn immer noch nicht alles glatt lief, ließ man dem Gegner keine Chance.

Aufstellung: Zoske, Schindler - Schmidt 1, Wachtel 12, Riedel 6, Holmer, Labahn HSV Greif Torgelow - HSV Insel Usedom (Frauen) 13:20 (7:10) Mit einer starken Mannschaftsleistung konnten die Frauen des HSV Insel Usedom zwei Punkte aus Torgelow entführen. Trotz der personell angespannten Situation mit nur eines Wechselspielerin — und auch Trainer Philipp Stachow musste passen — hatte die Mannschaft das Spiel im Griff. Die starke Deckung, gut organisiert von Lisa Brose, legte den Grundstein zum Erfolg. Dadurch kam das Team oft zu einfachen Toren durch Kathleen Berndt und Julia Schultz. Im ganzen Spiel mussten die HSVerinnen nur sechs Feldgegentore schlucken. Aufstellung: Wedel- Berndt 8, Schultz 5, Webley 1, Brose 2, Schriever 3, Klüh 1, Mende SG AC/Eintracht Berlin - SG Vorpommern (mJB) 27:24 (12:15) Aufstellung: Surke, Simonsen- Rosenthal 1, Mahlitz 1, Wessel 6, Stosic 1, Loof 2, Bügler 6, Witt 6, Osnowski 1, Conrad SG Vorpommern II - Stavenhagener SV (mJB) 16:25 (8:15)

Aufstellung: Zornow, Städing 3, Böhmann, Gürgens 1, Krüger, Müller 6, Beyerle 4, Kahle, Hoffmann 2 SG NARVA Berlin - SG Vorpommern (mJB) 17:28 (6:14)

Aufstellung: Surke, Simonsen- Rosenthal 4, Mahlitz 4, Wessel 7, Stosic, Loof 3, Bügler 4, Witt 7, Osnowski, Conrad 1 ESV Schwerin - SG Vorpommern (mJC) 23:18 (10:12)

Aufstellung: Bellinger- Mertins 9, Spiller, Barkas, von Angern 1, Hartmann 1, Scholz 7, Abraham HV Altentreptow - SG Vorpommern I mJD 7:15 (4:8)

Aufstellung: Biesenthal- Mertins, Schneider 6, Städing 5, Urbaniak 3, Schmidt, Mucha 1, Reinsch, Bellinger, Schütz

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.