Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Usedom fiebert Derby entgegen

Usedom fiebert Derby entgegen

Die Handballer des HSV Insel Usedom stehen in Doberan vor schwerer Aufgabe / Mecklenburger sind Favorit

Ahlbeck „Doberan ist ein guter Gegner, und Derbys haben natürlich immer ihre Reize“, sagt HSV-GmbH-Geschäftsführer Nico Heidenreich. „Doch diesmal sind wir wohl kein Favorit. Wie wir immer wieder betont haben, ist unsere Mannschaft noch im Findungsprozess. Wir müssen stabiler und in unseren Leistungen konstanter werden. Uns ist bewusst, dass wir in ein sehr schweres Auswärtsspiel gehen,“ so Heidenreich weiter.

An diesem Wochenende müssen die Usedomer Handballer beim Bad Doberaner SV 90 antreten. Das Spiel wird am Samstag um 19 Uhr angepfiffen. Die Gastgeber sind etwas besser in die Saison gestartet. Sie sind derzeit Tabellenfünfter (4 Spiele/6:2-Punkte) und stehen damit einen Rang vor den Usedomern (5/6:4).

Das Doberaner Team, trainiert von Lars Rabenhorst, zu seinen Zeiten als HSV-Spieler oftmals Publikumsliebling, bezwang den Ludwigsfelder HC (26:23), dann folgten Siege gegen den Berliner SV 92 (32:18) und bei Fortuna Neubrandenburg (22:20). Unterbrochen wurde diese Serie nur von der 24:28-Niederlage bei OSF Berlin.

Der Trend in der sportlichen Entwicklung der Usedomer zeigt nach oben. Besonders im Heimspiel gegen Fortuna Neubrandenburg traten die Usedomer sehr souverän auf. Andererseits wurde die sechs Punkte bisher gegen Gegner eingefahren, die sich momentan alle unter den letzten Vier der Tabelle befinden. Vom relativ guten Start sollte sich also niemand täuschen lassen. Die personelle Besetzung der Mannschaft entscheidet sich am Freitag nach dem Abschlusstraining. Allerdings werden die „jungen Wilden“ laut Heidenreich nicht mit nach Doberan fahren. Sie werden bei der A-Jugend gebraucht.

„Egal, wer aufläuft. Wir müssen an unsere Grenzen gehen, wenn wir die Punkte mitnehmen wollen“, fordert Heidenreich. „Wir erwarten eine schwere Partie. Ein doppelter Punkgewinn wäre aber natürlich eine tolle Sache“, meint Heidenreich weiter. Auch für die A-Jugend der Spielgemeinschaft Vorpommern, die gleichzeitig als HSV Insel Usedom II in der Verbandsliga der Männer gemeldet ist, steht eine schwere Aufgabe auf dem Programm. Der Tabellenachte empfängt am Sonntag um 16 Uhr in der Sporthalle I den HSV Waren, der einen Platz vor den Vorpommern platziert ist. Beide Mannschaften konnten bisher aus je drei Spielen jeweils einen Sieg erringen. Die Vorpommernmannschaft wird auch an diesem Wochenende einer Doppelbelastung unterzogen. Bereits am Samstag ist sie in der Ostsee-Spree-Liga, der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands in dieser Altersklasse, zu Gast beim VfL Lichtenrade.

Weitere Ansetzungen:

Samstag: 9 Uhr – Turnier der E-Junioren in Altentreptow; 10 Uhr D-Junioren: SG Vorpommern – HSV Grimmen; 16 Uhr A-Junioren VfL Lichtenrade – SG Vorpommern; 17.30 Uhr B-Junioren SG AC/Eintracht Berlin – SG Vorpommern; Sonntag: 14 Uhr C-Junioren SG Vorpommern – Ribnitzer HV

Andreas Dumke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Usedom
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.