Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Usedoms Kicker nutzen viele Chancen nicht

Usedoms Kicker nutzen viele Chancen nicht

Der FC Insel Usedom verliert das Landesklassespiel bei Grün-Weiß Ferdinandshof wie im Vorjahr mit 1:2

Ferdinandshof Es war ein absolut vermeidbarer Punktverlust, waren sich die Bansiner Landesklassefußballer einig. „Ich kann der Mannschaft keine Vorwürfe machen. Sie hat bis zum Abpfiff gekämpft, aber vor dem Tor die notwendige Effektivität vermissen lassen. Der Gegner hat aus wenigen Chancen zwei Tore gemacht, deshalb ist dessen Sieg nicht unverdient“, so das faire Resümee von FCU-Trainer Dirk Ulrich.

Er musste mit Gohlke und Zimmermann auf zwei Kreativspieler verzichten. Zu allem Übel schied Roman Maaßen, der nach langer Verletzung wieder auf dem Weg war, den Anschluss zu finden, schon frühzeitig mit einer Armfraktur aus. „Das ist nun schon die vierte Verletzung mit dem selben Arm“, berichtet der Co-Trainer enttäuscht.

Von seinem Ausscheiden blieben die Teamgefährten lange Zeit nicht unbeeindruckt. Zwar sah das Usedomer Spiel recht gefällig aus, doch der Gastgeber war vor dem Tor cleverer und lag zur Halbzeit vorn.

Nach dem Seitenwechsel rannten die Gäste an, doch am Ferdinandshofer Strafraum verpufften viele Angriffe. „Es mangelte am Druck in der gegnerischen Hälfte und an der Zielstrebigkeit. Männerfußball sieht anders aus“, bemerkte Ulrich kritisch. Mit Außenverteidiger Arndt fiel ein weiterer Aktivposten verletzt aus. Grün-Weiß gelang das 2:0, doch der FCU steckte nicht auf. Mit dem verdienten Anschlusstor durch Rodenhagen war das Match wieder offen. In den letzten Minuten stürmten die Insulaner mit Macht nach vorn und erkämpften sich erstklassige Chancen zum Ausgleich, doch Kwiatkowski, Gorski und Grodek vergaben diese. „Was lohnen die größeren Spielanteile, wenn nichts dabei rauskommt. Gute Besserung für Roman. Wir hoffen, dass er bald wieder auf dem Platz steht“, so Ulrich.

Torfolge: 1:0 (16.Minute), 2:0 (69.), 2:1 Rodenhagen (85.)

Aufstellung FCU: Sommer — Arndt (58. Grodek), Schmidt, Wozny, Pröhl — Ernst, Gorski — Maaßen (9. Kwiatkowski), Protasiewicz — J. Pohlmann, Rodenhagen

Von Bert Belitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Greifswalder FC bleibt Tabellenführer / HFC meldet sich im Abstiegskampf zurück / Klatsche für HSG Uni

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.