Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Usedom Vermeidbare Niederlage
Vorpommern Usedom Sport Usedom Vermeidbare Niederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 15.11.2017

Die Schachspieler von Motor Wolgast mussten in der Landesliga gegen Eintracht Neubrandenburg II eine vermeidbare 3,5:4,5-Schlappe hinnehmen. Zunächst begann das Match vielversprechend mit einem frühen Sieg von Thomas Reinke. Bei ausgeglichenen oder vorteilhaften Stellungen an den übrigen sieben Brettern konnte man nicht ahnen, dass das der einzige Partiegewinn bleiben sollte.

Am ersten Brett spielte Jannis Lange mit den schwarzen Figuren bis zum 20. Zug eine gute Partie. Dann aber lockte ein Angriff auf einen vorgepreschten gegnerischen Einzelbauern. Darunter litt allerdings die Verteidigung seiner anfälligen Königsstellung. Dies nutzte der Neubrandenburger gnadenlos aus. Ein weiterer Tiefschlag folgte, weil Volker Schubert ebenfalls ein unglücklicher Partieverlust unterlief.

Damit führten die Gäste zwischenzeitlich mit 2:1 Brettpunkten. Danach hatten die stärker einzuschätzenden Wolgaster an drei Tischen deutliche Vorteile, die an guten Tagen allesamt zu Partiegewinnen gereicht hätten. An diesem „schwarzen Sonntag“ gelang aber nichts mehr. Alle restlichen Partien endeten Remis, womit das positive Endergebnis für die Gäste besiegelt war.

Motor Wolgast II unterlag in der Bezirksliga beim Greifswalder SV IV ebenfalls mit 3,5:4,5 Punkten. Siege für Wolgast erspielten Frank Zimmermann, Uwe Walschus und – besonders lobenswert – der Nestor der Wolgaster Schachabteilung, Helmut Lüppker. Karl Reimer holte ein Remis. Der Greifswalder SV ist der mit Abstand stärkste Schachverein in Vorpommern. Eine knappe Niederlage auch gegen deren vierte Mannschaft bedeutet daher kein Ärgernis.

Gerhard Blosze

Greifswalder Sportgemeinschaft 01 wird bei der Wahl „Stern des Sports“ in Silber Zweiter

15.11.2017

Tischtennis-Bezirksmeisterschaften in Koserow / Sepp Orpel verliert Finale

15.11.2017

„Nullneuner“ gewinnen Turnier um den „Fairständnis“-Cup in Greifswald

15.11.2017
Anzeige