Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Viele Teilnehmer bei Freester Turnier

Freest Viele Teilnehmer bei Freester Turnier

40 Damen- und 48 Herren-Duos spielen am Strand um Punkte für die Meisterschaft im Beachvolleyball

Freest. Bereits zum zehnten Mal war Freest der Austragungsort des Volksbank-Beachvolleyballcups. Das kleine Fischerdorf lieferte wieder einmal die perfekten Bedingungen für ein großartiges Beachvolleyballwochenende. Eine leichte Brise und eine erfrischende Abkühlung im Peenestrom – mehr braucht es für die beliebte Strandsportart nicht.

Das Freester Turnier gehört zu acht Wettkämpfen der Landesmeisterschaftsserie des Volleyballverbands MV und lockt jedes Jahr zahlreiche, hochrangige Sportler an. Nicht nur heimische Teams – wie das Duo Wenzel/Bleyl aus Greifswald und Trassenheide oder auch das Team Blaszczyk/Ciechowski aus Greifswald – nehmen gern an der Veranstaltung teil. Auch die Anreise aus Berlin und anderen Bundesländern wird in Kauf genommen, um sich am hiesigen Strand zu duellieren.

Und so tummeln sich in der Gemeinde Kröslin jedes Jahr am ersten Juliwochenende zahlreiche Sportler mit ihren Familien und genießen das sportliche Highlight und den Familienkurzurlaub gleichermaßen.

Um sich in dem zweitägigen Wettbewerb durchzusetzen müssen die Spieler in den Qualifikationsspielen am Samstag zunächst einmal die zahlreichen Staffelspiele bestreiten. Die 40 Damen- und 48 Herrenteams lieferten sich auch bei dem zunächst noch durchwachsenem Wetter spannende Ballwechsel und heiß umkämpfte Duelle. Kleinere Regenschauer konnten den Strandsportlern dabei nicht die Laune verderben und den neugierigen Strandurlaubern wurden so viele hochklassige Spiele geboten.

Da Beachvolleyball mittlerweile recht hohe Bekanntheit genießt, waren die Regeln dem interessierten Publikum auch schnell erklärt. Die laufstarken Vorrundenspiele der Frauen und die schlagkräftigen Duelle der Herren waren dabei gleichermaßen spannend und boten eine attraktive Abwechslung. Bis in die Abendstunden wurden die jeweils staffelstärksten Teams ermittelt, die sich für den B-Cup am Sonntag qualifizierten. Aber auch für alle anderen ging es sportlich weiter, sie spielten um den Sieg im C-Cup.

Am Sonntag galt es dann, sich im „Double Elimination System“ durchzusetzen. Das Wetter stand diesmal auf der Seite der Veranstalter, dem Greifswalder Verein eldenabeach, und zeigte sich von seiner schönsten Seite. Mit strahlendem Sonnenschein wurden die Sportler am Sonntagmorgen begrüßt. Sie konnten so nach einem gemeinsamen Frühstück am Strand dem Höhepunkt des Wettkampfs am Nachmittag entgegenfiebern.

Die Damen-Teams Jenßen/von Wiedebach, beide Spielerinnen sind aus MV, und die Berlinerinnen Hoppe/Schürmann sowie die Herren Stadie/Sandig (TKZ Wriezen) und Grimm/Westphal (Ribnitz/Damgarten) kämpften sich dabei bis in die Finalspiele. Bei den Damen konnte sich dann schließlich das Berliner Duo Sarah Hoppe und Anett Schürmann gegen die Ranglistenführenden aus MV durchzusetzen. Das Team Stadie/Sandig dominierte im Herrenduell und entschied das Turnier am späten Sonntagnachmittag so für sich. Den dritten Platz bei den Männern belegten die derzeit Ranglistenzweiten aus MV Markus Doberstein und André Rübensam.

Wieder einmal gab es eine hervorragende Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kröslin und der namensgebenden Volksbank Reiffeisenbank, so dass auch dieses Veranstaltung wieder zu einem der Saisonhöhepunkte wurde.

Henriette Schade

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Freest
Spannende Spiele wird es am Wochenende am Freester Strand geben. Männer und Frauen spielen in der Landesmeisterschaftsserie.

In Freest wird am Wochenende um den Volksbank-Cup gekämpft

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.