Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Volleyballer aus dem Kreis wieder in einer Liga aktiv

Vorpommern Volleyballer aus dem Kreis wieder in einer Liga aktiv

Peenestrom Wolgast startet in der Vorpommern-Liga mit zwei Mannschaften

Vorpommern. Nach mehr als zwölf Jahren Pause gibt es in der Region Wolgast/Greifswald endlich wieder einen organisierten Spielbetrieb im Volleyball. Zehn Mannschaften haben sich für diese sportliche „Auferstehung“ angemeldet. In Kürze werden sie in der neu geschaffenen Vorpommern-Liga den Kampf am hohen Netz in Angriff nehmen.

„Das ist natürlich eine feine Sache. Darauf haben wir lange warten müssen. Nun haben wir endlich wieder einmal die Möglichkeit, einen Champion im Freizeitsport zu ermitteln“, sagt Mathias Knuth, der Abteilungsleiter Volleyball beim Verein Spielfreunde Peenestrom. Die Wolgaster haben gleich zwei Mannschaften für die neu geschaffene Liga gemeldet, die am 27. August 2016 mit dem ersten Spieltag im Anklamer Volkshaus Premiere feiert. Dort wird im Turnier-Modus um Punkte gespielt.

Mit dabei sind dann auch neben den beiden Wolgaster Vertretungen Medizin Pasewalk, Pommern Pasewalk, SSV Drögeheide, VV Mönkebude, Einheit Ueckermünde, BSC Hanse Greifswald, VC Anklam und „Café

Florian“, ein Sechser aus Swinemünde.

Die weiteren Spieltage finden in Wolgast (1. Oktober), in Pasewalk (5. November) und am 3. Dezember in Greifswald statt. „Wir erhoffen uns durch diese neue Liga eine gesteigerte Begeisterung für unseren Volleyballsport. Ehrgeiz und Motivation der Spieler werden mit Sicherheit steigen“, sagt Mathias Knuth.

Wolfgang Dannenfeldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lausanne

Thomas Bach reagiert erzürnt auf die heftige Kritik von Diskus-Star Robert Harting. Der IOC-Präsident verteidigt vehement den Beschluss, Russland nicht komplett von den Rio-Spielen auszuschließen.

mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.