Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Usedom WHV-Team setzt sich gegen HSV Insel Usedom mit 24:23 durch
Vorpommern Usedom Sport Usedom WHV-Team setzt sich gegen HSV Insel Usedom mit 24:23 durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 29.10.2018
Franziska Dräger war mit acht Toren beste Wolgaster Werferin. Quelle: Wolfgang Dannenfeldt
Ahlbeck

In einer sehr spannenden Bezirksliga-Partie in der Ahlbecker Pommernhalle sicherten sich die Handball-Damen des Wolgaster HV einen denkbar knappen Sieg. Sie bezwangen den HSV Insel Usedom mit 24:23 (10:15). Dabei sah es über weite Strecken des Spiels nach einem Sieg für die Gastgeberinnen aus. Die Mannschaft von Trainer Dennis Kloß nutzte die Lücken in der Wolgaster Hintermannschaft konsequent aus. „Wir haben ungewohnt viele technische Fehler im Angriff gemacht und mussten immer wieder einem Rückstand hinterherlaufen“, ärgerte sich der Wolgaster Verantwortliche Holger Dräger über diese Phase der Partie. Die HSV Damen lagen zeitweise sogar mit sechs Toren Vorsprung in Führung. Mit einem Zwischenstand von 15:10 wurden die Seiten gewechselt.

Ganz anders verlief dann die zweite Spielhälfte. Plötzlich traten die Wolgasterinnen viel konzentrierter auf und arbeiteten sich so Tor um Tor nach vorn. „Im Angriff lief zwar noch nicht alles rund, aber gerade in der Abwehr standen wir im zweiten Abschnitt deutlich besser“, sagt Dräger. Der erstmalige Ausgleich fiel zwar erst in der 55. Minute, die Schlussphase gehörte aber ausschließlich den Gästen. In den letzten zehn Minuten der Partie war den Usedomerinnen kein einziges Tor mehr gelungen. Dies spielte den Gästen natürlich in die Karten, die ihrerseits mit einem starken Schlussspurt die Partie drehten.

„Wenn man den gesamten Spielverlauf sieht, ist der Sieg vielleicht etwas glücklich“, sagt der Wolgaster Dräger. „Trotz vieler Fehler ist in unserer Mannschaft eine Entwicklung zu sehen. Die Spielerinnen haben während der gesamten Partie Ruhe bewahrt und immer weiter an sich geglaubt. Im vergangenen Jahr hätten wir so ein Spiel wahrscheinlich noch verloren.“ Andreas Dumke

HSV: Mann, Bünning – Becker, Krause, Rohleder 3, Mende 2, Schober, Krüger 3, Berndt 10, Jahn 1, Webley, Schriever, Packmohr 4, Zubrzak.

WHV: Szymczak – Krüger, Saß, Bergmann 3, Thiemann 5, Beer, Hartwig 4, Cornelius, Dräger 8, Freise 2, Koch 2.

Andreas Dumke

Wer hätte das gedacht? Der Tabellenzweite, der HSV Insel Usedom, spielt beim Schlusslicht der Handball-Oberliga, dem Bad Doberaner SV, nur 31:30. Der Sieg gelingt erst spät – in der letzten Minute.

28.10.2018

Im Fußball-Landesklasse-Derby setzen sich die favorisierten Wolgaster im Heimspiel gegen den SV Hohendorf mit 4:0 durch. Die Gäste wehren sich lange gegen die Niederlage. Erst in den letzten 20 Minuten fallen noch drei Tore.

28.10.2018

Die Landesklasse-Kicker des FC Insel Usedom verlieren gegen den FSV Garz mit 1:2. Vor allem das Fehlen diverser Stammspieler führte zu dieser vermeidbaren Niederlage.

28.10.2018