Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
West Coast Swinemünde – eine fünfjährige Erfolgsgeschichte

Der Blick zum polnischen Nachbarn West Coast Swinemünde – eine fünfjährige Erfolgsgeschichte

Der Verein bietet Kampfsportlern gute Trainingsmöglichkeiten

Voriger Artikel
Zinnowitz bleibt weiter ohne Punkt

Das Training der Kampfsportler ist vielseitig. Sie müssen über eine ausgezeichnete allgemeine Athletik verfügen.

Swinemünde. In diesem Club gibt jeder alles: Beim Training fließt viel Schweiß. Nach intensiver Aufwärmung steht die Technikschule auf dem Programm, dann folgt das Sparring und schließlich das Stretching. Je näher ein Wettkampf rückt, desto häufiger und intensiver ist das Training. Viele der Jungs fahren zu Meisterschaften und kommen meistens mit einem Sack voller Medaillen zurück. Dabei gibt es den Kampfsportverein noch gar nicht so lange. Vor einem halben Jahr feierte West Coast Swinemünde sein fünfjähriges Bestehen.

OZ-Bild

Der Verein bietet Kampfsportlern gute Trainingsmöglichkeiten

Zur Bildergalerie

Auf Initiative von Arkadiusz Lewandowski, Marcin Rabla und Daniel Bialka wurde der Verein im März 2012 gegründet. Manche Mitglieder waren vorher bei den Swinemünder Berserkers, aber sie beschlossen, ihren eigenen Weg zu gehen. Bis heute bietet der Club Training in zwei Kampfsportarten: Boxen und einer brasilianischen Variante des Jiu Jitsu (jiu-jitsu brasileiro).

Arkadiusz Lewandowski ist froh, dass seine Mitstreiter und er sich damals für die Eigenständigkeit entschieden haben. „Wir haben etwas ganz Neues für uns geschaffen, und es bereitet uns viel Freude.

Auch wenn es nicht einfach ist. Wir haben einen Job und Familie, die Zeit ist nicht immer da, um bei jedem Training dabei zu sein. Aber wir sind ständig bemüht, uns zu entwickeln und die Messlatte hoch anzulegen.“

Der Verein gehört zum polnischen Verband Zetnith Jiu Jitsu und arbeitet mit den führenden Jiu-Jitsu-Trainern auch aus Brasilien. Die Swinemünder konzentrieren sich auf Kämpfe in der so genannten Unterwerfungskampfformel, das heißt, sie stehen ohne Kimonos auf der Matte.

Der Club bietet regelmäßig Fachseminare an, zu denen bislang auch bekannte Sportler aus dem ganzen Land wie Michal Materla, Damian Grabowski oder Piotr Baginski und Grzegorz Jakubowski kamen. Und der Swinemünder Club hat inzwischen auch seine eigenen Namen, die über die Region hinaus bekannt sind. Adam Lewandowski, der jüngere Bruder von Arkadiusz, zum Beispiel. Er gehört zu den polnischen Top Ten im Halbschwergewicht. Seit fünf Jahren ist er ungeschlagen. Seine letzten Kämpfe fanden in Deutschland statt, unter anderem während der IFO-Europe-2-Gala in Frankfurt an der Oder. Und seine Vereinskollegen wissen, dass er nicht nur ein perfekter Kämpfer, sondern auch ein sehr guter Trainer ist. Erfolgreiches West-Coast-Mitglieder im Jiu Jitsu sind auch Mikolaj Rózanski und Samuel Vogt.

„Regelmäßig wird unser Club von Gästen aus dem Ausland besucht, meistens kommen sie aus Deutschland“, sagt Trainer Marcin Rabel. „Wir hatten mal eine Gruppe aus Greifswald und auch Kämpfer aus Rostock hier.“ Natürlich sei der Verein für neue Mitglieder offen, auch wenn sie auf dem deutschen Teil der Insel Usedom oder in anderen teilen Deutschlands zuhause sind.

Das Boxtraining im Swinemünder Verein wird von den Brüdern Daniel und Patryk Bialka geleitet. Sie und ihre jüngeren Schützlinge haben schon viele Kämpfe auf ihrem Konto.

Radek Jagielski und Bartekturlejski

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Sellin
Steffen Lange (Team Prora Solitaire, li.) auf Milago und Johan Funk Gallardo (Team Ostseebad Sellin) auf Carino wetteifern ab Sonnabend vor der Selliner Seebrücke um die Championship 2017.

Die „Prora Solitaire 8. Beach Polo Championship 2017“ werden von Freitag bis Montag in Sellin ausgetragen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.