Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wieder eine deftige Niederlage für Inselteam

Wieder eine deftige Niederlage für Inselteam

Beim DHK Flensborg verlieren die Drittliga-Handballer des HSV mit 26:44 (11:25)

Voriger Artikel
Usedom-Marathon unter Kostendruck
Nächster Artikel
30 Sekunden auf dem Feld — Tor

Gordon Wicht (hier in einer anderen Partie) warf gegen Flensborg zwei Tore. Er beurteilt die Leistung seines Teams kritisch.

Quelle: Andreas Dumke

Flensburg/Ahlbeck Erneut kehren die Handballer des HSV Insel Usedom mit einer deftigen Niederlage von einem Auswärtsspiel zurück. Beim DHK Flensborg, zuletzt vier Spiele in Folge sieglos, unterlag das Inselteam deutlich mit 26:44.

Schon der Blick auf den Spielverlauf verrät, dass die Usedomer von Beginn an ohne Chance waren. Bereits nach einer Minute und 13 Sekunden hatten die Gastgeber ein 4:0 herausgeworfen, die Insulaner förmlich überrollt. Erst danach gelang durch Gordon Wicht der erste HSV-Treffer. „Wir haben die Anfangsphase komplett verschlafen. Die Abwehr stand nicht gut und wir waren nicht aggressiv genug“

berichtet Wicht.

Von diesem Treffer ließen sich die Hausherren aber nicht beeindrucken. Sie erhöhten auf 6:1. So sah HSV-Trainer Piotr Frelek keine andere Möglichkeit, schon nach drei Spielminuten die erste Auszeit zu nehmen. Gebracht hat sie nichts. Nach 15 Minuten war der DHK auf 17:4 davongezogen.

Erst danach konnte sich der HSV aus dem Druck der Gastgeber ein wenig befreien und traf jetzt öfter. Kicinsky, Pristas und Wolski trafen zum 8:19. Das rief allerdings wieder die Gastgeber auf den Plan, die noch einmal anruckten und bis zur Halbzeit für ein 25:11 sorgten. DHK-Trainer Matthias Hahn war dann auch zufrieden: „Was wir in der ersten Halbzeit gezeigt haben, hat mir besonders gefallen. Wir waren griffig und von Beginn an voll bei der Sache. Aus diesem Spiel können wir viele positive Sachen mitnehmen.“

Mit Beginn der zweiten Hälfte legte seine Mannschaft auch gleich wieder richtig los. Nach den ersten beiden Treffern — im Gefühl des sicheren Sieges — ließ man dann die Zügel etwas schleifen. Der HSV traf vier Mal in Folge.

Für Hahn war diese komfortable Führung eine gute Gelegenheit, seinen Anschlussspielern Einsatzzeiten zu geben. Für den HSV hieß das, nicht noch weiter unter die Räder zu kommen. „In der zweiten Halbzeit sind wir besser ins Spiel gekommen und haben vernünftig mitgespielt. Trotzdem haben wir uns zu viele schnelle Würfe genommen und technische Fehler fabriziert. Daraus sind dann viele Konterchancen für Flensborg entstanden“ sagt HSV-Spieler Wicht.

Nicht nur nach diesem Auftritt sehnen sich die HSVer das Ende dieser „Horror-Saison“ herbei. Für die nächste Saison in der Ostsee-Spree-Oberliga muss ein schlagkräftiger Kader aufgestellt werden. Der Vorstand des HSV arbeitet daran. Aufstellung: Petersen, Krynski; Frelek, Neidel 2, Leow 2, Wicht 2, Pristas 2, Kicinsky 6, Wolski 3, Dübener 1, Zydron 8/3 Zeitstrafen: HSV 3; Flensborg 0 Strafwürfe: HSV 3/3; Flensborg 6/6

Von Andreas Dumke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Carl Mertins (beim Wurf) von der Vorpommern-C-Jugend beim Abschluss. Er warf sieben Tore.

C-Jugend der SG Vorpommern besiegt Banzkow/Leezen mit 26:24 / Rückspiel am Samstag

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.