Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Usedom Winter kommt bis ins Halbfinale
Vorpommern Usedom Sport Usedom Winter kommt bis ins Halbfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.06.2017
Stralsund

Guter Sport und ein sommerlich-fröhliches Ambiente prägten am vergangenen Wochenende die Tennis-Einzel-Landesmeisterschaft der Damen und Herren in Stralsund. Dass bei den Titelkämpfen auf der Anlage des TC Blau-Weiß auch organisatorisch alles klappte, bestätigte der Bansiner Tennis-Chef Sven Teetzen: „Alles ging flott über die Bühne. Die Wettkampfreihenfolge klappte wie am Schnürchen.“

Aber auch sportlich war alles paletti. Zwar hat es in der Hansestadt seitens der teilnehmenden Spieler aus dem Usedomer Bereich zu keinem Titel gereicht, dennoch hat keiner der insgesamt vier teilnehmenden Insulaner enttäuscht.

Besonders gut drauf war Josi Winter, die sich am Ende der Wettkampftage über einen dritten Platz freute. „Das war meine beste Saisonleistung“, sagt die Spielerin des Tennisclubs Blau-Weiß Ahlbeck.

Für sie kam erst im Halbfinale das Aus. Hier kassierte sie gegen die hoch favorisierte Jenny Lange vom Tennisclub Rot-Weiß Neubrandenburg eine 3:6, 6:7-Niederlage. „Lange Zeit gestaltete sich das Spiel zwischen uns beiden auf Augenhöhe“, schätzt Josi Winter ein, die vor allem im zweiten Satz ihrer Gegnerin kräftig einheizte.

Zuvor hatte die 28-jährige Insulanerin die zu Blau-Weiß Rostock gehörende Luisa Dittkrist mit 6:0 und 6:1 besiegt. Und in der Folge setzte sich die Ahlbeckerin auch gegen die Zinnowitzerin Julia Pawel durch. Nach einem 6:3 folgte zwar ein 5:7, doch im Tiebreak war Winter mit 10:4 erfolgreich.

Pawel, die in Runde eins Julia Müller mit 6:4, 6:3 das Nachsehen gab, zeigte sich nach der Niederlage gegen Winter, enttäuscht. „Es ist schon bitter, in der Verlängerung zu verlieren, doch mir fehlte es einfach an der nötigen Konzentration. Viele Bälle fanden nicht ihr Ziel“, meinte Julia Pawel.

Positiv ist auch das Abschneiden von Ann-Elaine Teetzen zu bewerten, auch wenn ebenfalls in Runde zwei das Aus für sie kam. Nach dem 6:0, 6:2-Auftakterfolg über die Rostockerin Imke Kramer musste sich die junge Bansinerin dann der später3en Titelträgerin Alicia Dombrowski beugen. „Ann-Elaine hat gegen die athletisch starke Neubrandenburgerin stellenweise gut mitgehalten. Viele Spiele gingen über Einstand. Letztlich hat die etwas größere Erfahrung ihrer Kontrahentin wohl den Unterschied gemacht“, sagte Beobachter Sven Teetzen.

Bei den Männern war Tobias Mahnke vom Tennisclub Ahlbeck weniger erfolgreich. Er schied in der ersten Runde der Herren-Einzel-Konkurrenz gegen den Stralsunder Andre Litzkow aus. Der Einheimische Spieler hatte dem Insulaner eine 0:6, 1:6-Niederlage beschert.

Wolfgang Dannenfeldt

Mehr zum Thema

Von Groß Schwansee bis Graal-Müritz: Die OZ startet Sommerserie für Mecklenburgs Küste / Teil 1: Kfz-Aufbrüche

09.06.2017

Von Groß Schwansee bis Graal-Müritz: Die OZ startet Sommerserie für Mecklenburgs Küste / Teil 1: Kfz-Aufbrüche

09.06.2017

Die Geschichte von Andrew Jones, Blutkrebs und einer OP, zu der es fast nicht gekommen wäre.

10.06.2017

Für die Fußballerinnen des Kreisoberligisten Grün-Weiß Usedom ist die Saison 2016/17 erfolgreich zu Ende gegangen.

13.06.2017

Rot-Weiß gelingt in Jatznick nur ein 3:3 – zu wenig, um sich zu retten

13.06.2017

Fred Gutsch wurde kürzlich als neuer Trainer vorgestellt.

13.06.2017