Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Usedom Wolgast braucht dringend Punkte
Vorpommern Usedom Sport Usedom Wolgast braucht dringend Punkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 05.05.2017

In der Fußball-Landesklasse wird der 21. Spieltag absolviert. Während in Sachen Aufstieg die Entscheidung in der Staffel II längst schon gefallen ist (Siedenbollentin führt mit 15 Punkten Vorsprung das Feld an), geht es im Kampf um einen Nichtabstiegsplatz weiterhin hoch her.

Der FC Insel Usedom (2.) hat damit nichts zu tun, muss aber gegen den Tabellenletzten spielen. Für Usedoms Trainer Roman Maaßen bestand die wichtigste Aufgabe unter der Woche darin, sein Team nach der Pokal-Schlappe beim Tribseeser SV aufzurichten. Denn das ist nötig, um gegen den SV Murchin/Rubkow punkten zu können. Schon im Hinspiel, das der FCU mit 2:1 gewann, hatten die Insulaner mit dem unkompliziert zu Werke gehenden Schlusslicht ihre liebe Not. Der Coach ist trotzdem guter Dinge, dass sein Team nach fünf Unentschieden in Folge endlich wieder den Hebel umlegt und ein Dreier herausspringt. „Wir müssen klug agieren, nicht überstürzt handeln und mit nimmermüdem Einsatz aufwarten“, so der FCU- Verantwortliche. Mit Gamradt, Zimmermann und Mangliers fallen drei Leistungsträger aus.

Eine gute Chance, sich punktemäßig weiter zu verbessern, hat auch der FC Rot-Weiß Wolgast (8.) im Heimspiel gegen den Tabellenzwölften FSV Reinberg. Co-Trainer Holger Mathies hofft, dass sein Team an die gute Leistung vom Ducherow-Spiel (4:1) anknüpfen kann.

„Wenn uns das gelingt, ist mir nicht bange, dass die drei Punkte im Peenestadion bleiben. Wichtig wird auch sein, dass wir die richtige Mixtur aus Selbstbewusstsein und den nötigen Respekt vor dem Kontrahenten finden“, sagt der RW-Coach. Engelmann (verletzt) und Kollhoff (Arbeit) werden fehlen, dafür ist Witt wieder mit dabei.

In der höchsten Spielklasse des Kreisfußballverbandes muss der Tabellenführer Hohendorfer SV beim Vorletzten VFC Anklam II ran. Der Papierform nach eine leichte Aufgabe, sollte man meinen. Doch der Schuss kann auch schnell nach hinten losgehen. Letztlich bekam das der SV Kröslin in der Vorwoche beim 0:1 auf eigenem Platz gegen diesen Gegner zu spüren. Die Schützlinge von Trainer Borck sind also gut beraten, von Beginn an wachsam zu sein und die Aufgabe mit vollster Konzentration anzugehen.

In der Kreisliga/Nord steht unter anderem das Insel-Derby zwischen dem FC Insel Usedom II (6.) und Eintracht Ahlbeck (4.) auf dem Programm. Hier knistert es immer förmlich vor Spannung. Schon deshalb dürfte dieses Treffen am Bansiner Fischerweg sicherlich ein paar mehr Zuschauer als sonst anziehen. Wolfgang Dannenfeldt

OZ

Mehr zum Thema

Der Islamische Bund in Rostock fühlt sich vom Land zu Unrecht in die Nähe von Extremisten gerückt und wehrt sich gegen die Beobachtung. Auch an der AfD üben die Gläubigen Kritik: Die würde mit Nazi-Methoden Hetze betreiben.

02.05.2017

Der Ford F-150 ist das meistverkaufte Auto in Amerika. Dort ist es so gewöhnlich wie bei uns ein VW Golf. Doch wenn die Ford Performance Division die Finger im Spiel hat, wird daraus ein faszinierender Sportwagen für Steppe, Schnee und Schlamm: der Raptor.

03.05.2017

Zum zweiten Mal ist Marco Sturm als Bundestrainer für die deutsche Eishockey-Auswahl bei einer WM verantwortlich. Die Erwartungen vor dem Heim-Turnier sind riesig. „Die Mannschaft ist gut genug für was Tolles“, sagte der 38-Jährige im dpa-Interview.

04.05.2017

Guido Lange aus Rheinland-Pfalz nimmt seit dem 1. Mai die rund 2000 Kilometer lange Strecke laufend auf sich

05.05.2017

Deutsch-polnische Aktion für Laufbegeisterte

05.05.2017

Den Auftakt für die Landesmeisterschaften absolvierten die Sportschützen in Güstrow.

05.05.2017
Anzeige