Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Wolgast will ungeschlagen bleiben

Wolgast will ungeschlagen bleiben

Rot-Weiß hat nach drei Spielen neun Zähler / VSV Lassan strebt ersten Punktgewinn an

Voriger Artikel
Turnierserie für Urlauber beendet
Nächster Artikel
Sportfest: 600-facher Spaß an Bewegung

Kevin Burchardt (r.) wird mit seinem Team, dem Hohendorfer SV, auch gegen Kemnitz bemüht sein, stets Erster am Ball zu sein.

Quelle: R. Krumbholz

Vorpommern. Der 4. Spieltag in den Fußball-Ligen der Region hält in jeder Klasse Spitzenbegegnungen bereit. Für das Landesklasse-Team von Rot-Weiß Wolgast könnte das Match gegen Lubmin ein Härtetest werden. Bei den Frauen vollzieht Grün-Weiß Usedom den Punktspielstart.

Wir werden gegen Siedenbol-

lentin mit einer klugen Strategie aufwarten.“Roman Maaßen, FCU

Mit optimaler Punkteausbeute (drei Spiele, neun Zähler) tritt der Spitzenreiter der Landesklasse/Staffel II , Rot-Weiß Wolgast, bei Sturmvogel Lubmin (10. Platz) an. Beim Kampf um Rang eins führt offensichtlich kein Weg am Team von Uwe Schröder vorbei. Ein Beweis soll in Lubmin folgen. Der FC Insel Usedom (7.) erwartet mit dem SV Siedenbollentin (4.) ein starkes Team, gegen das es im Vorjahr böse Schlappen (0:3/1:6) setzte. Das Team von Coach Roman Maaßen will diesmal mehr Gegenwehr zeigen. „Das ist ein unangenehmer Gegner, dem wir jedoch mit kluger Strategie begegnen werden“, sagt Maaßen, dem aber mit Gamradt, Kwiatkowski und Zimmermann wichtige Kreativspieler fehlen werden.

In der Kreisoberliga empfängt Grün-Weiß Usedom (9. Platz) mit Tabellenführer Eintracht Behrenhoff auch das torhungrigste Team (14 Treffer) dieser Liga. Dagegen konnten die Usedomer bisher nur ein Tor bejubeln. Am Abwehrverhalten der Inselstädter gab es bis jetzt aber nur wenig zu tadeln. In der Offensive müssen die GW-Spieler jedoch deutlich zulegen.

Mit dem Schwung aus dem überzeugenden Pokalsieg (4:1 gegen Forst Torgelow) will sich Eintracht Zinnowitz (5.) auch beim noch ungeschlagenen Blau-Weiß Jarmen (4.) behaupten. Trainer Holger Preusche muss aber das Team durch das Fehlen von Rölz, Lusza und Bäring erneut umbauen. „Wir werden das Beste aus der Situation machen“, sagt er zuversichtlich.

Derbycharakter hat das Match zwischen Hohendorf (2.) und Kemnitz (5.). Der HSV hat sich schon wieder in der Spitze eingeordnet (2.) und imponiert mit 5:0-Toren. Um weiter auf Erfolgskurs zu bleiben, muss jedoch die Chancenverwertung besser werden.

Im vierten Anlauf will der SV Kröslin (11.) seinen ersten „Dreier“ holen. Der Pokalerfolg (6:0) sollte Ansporn sein, auch gegen Forst Torgelow zu bestehen.

Die Frauen des FSV Grün-Weiß Usedom bestreiten gegen die SG TSV Friedland/SV Brunn das Saisonauftaktspiel. Das Team muss sich nach dem Zusammenschluss FCU/Wildcats sicher erst finden.

Das Topspiel der Kreisliga steigt zwischen Blesewitz (2.) und dem FC Insel Usedom II (3.). Der FCU scheint, trotz der ständig wechselnden Besetzung, durchaus in der Lage zu sein, oben mitzumischen. Wie man beim Staffelfavoriten Blesewitz (1:1) punkten kann, zeigten kürzlich die Ückeritzer (4.). Diese stehen beim Schlusslicht VSV Lassan einem hoch motivierten Gastgeber gegenüber. Der Ückeritzer Coach Robert Stein ist aber optimistisch: „Mit mannschaftlicher Geschlossenheit wollen wir punkten. Jedoch war es bisher immer schwer in Lassan.“

Ein ungleiches Duell steigt in der Kreisklasse zwischen Schlusslicht SV Warthe und dem SV Gützkow (1.). Das 1:18-Torverhältnis der Warther Kicker ist im Vergleich zu den 19:2-Toren der Gäste besorgniserregend. Doch Bange machen gilt nicht beim krassen Außenseiter um Trainer Sven Kolwitz. Eine härtere Nuss als die punkt- und torgleichen Gützkower hat Rot-Weiß Wolgast II (1.) mit dem SV Dambeck (3.) zu knacken.

Bert Belitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen
Tim Vergils (rechts) gewann viele Zweikämpfe und spielte gefährlich Pässe.

Gegen den Verbandsligisten SV 90 Görmin überzeugen die Landesligisten vom Vfl Bergen im Lübzer Pils Cup mit einem klaren 3:1-Sieg vor heimischer Kulisse

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.