Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Wolgast wirft Pokalverteidiger raus

Sport Wolgast wirft Pokalverteidiger raus

Rot-Weiß gewinnt gegen den Vorjahrssieger Kandelin. Weinert macht das 1:0

Voriger Artikel
Schüler sprinten beim Herbst-Crosslauf
Nächster Artikel
Wolgaster E-Junioren unterliegen trotz guter Moral

Der Wolgaster Lars Schneider klärt gegen einen anstürmenden Kandeliner. Kevin Künnemann (l.) schaut aufmerksam zu.

Quelle: wd

Fußball / Landesklasse-Pokal

Rot-Weiß Wolgast —

SV Kandelin 1:0 (0:0) „Die Jungs haben die vorgegebene Taktik gut umgesetzt. Alle haben sich reingekniet und sind dafür belohnt worden“, zeigte sich RW-Trainer Wolfgang Schumann vom kämpferischen Einsatz seiner Schützlinge beeindruckt. Kandelin wurde von den Peenestädtern schon kurz nach Spielbeginn in die Defensive gedrängt. Rot-Weiß ließ die Zügel nicht locker und besaß durch Künnemann und Kohr gute Gelegenheiten. Zwar wurden nach knapp 15 Minuten auch die Gäste etwas mutiger, doch bei der gut gestaffelten Wolgaster Deckung gab es kein Durchkommen. Dagegen brannte es bis zum Pausenpfiff mehrmals vor dem Gästegehäuse. Doch weder Kohr, er war wieder an allen Brennpunkten zu finden, noch Weinert oder der eifrige Dorosjan gelang der längst überfällige Führungstreffer. „Wir hätten zur Pause mit 2:0 vorn liegen müssen“, so Teambetreuer Viereckel auf dem Weg in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt verlagerte sich das Geschehen vorerst in die Wolgaster Hälfte. Doch richtig heraus gespielte Möglichkeiten sah man beim ungeschlagenen Tabellenzweiten der LK III nicht. Die Platzherren wirkten da gefährlicher. Kohr und Weinert hatten Pech, trafen bei ihren Aktionen nur den Außenpfosten bzw. das Außennetz (56./67.). So roch es in der Schlussviertelstunde bedenklich nach Verlängerung. Doch dann trat Zimmermann auf den Plan. Sein Musterpass (81.) erreichte Weinert, der sich geschickt seinem Gegenspieler entzog und das Leder gekonnt in die Torecke bugsierte. Auch wenn die Gäste danach noch einmal alles auf eine Karte setzten, die Wolgaster Abwehr um den stellungssicheren Kunze-Voß hielt dem Ansturm stand. Am Ende durfte dann gejubelt werden.

Aufstellung Wolgast: P. Zimmermann — Kunze-Voß — Schneider (75. R. Zimmermann), Mittelstädt, Witt, Oehlert — Künnemann, Kohr, Burchardt (87. Müller) — Weinert, Dorosjan

 

wd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.