Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wolgaster Kicker hadern mit eigener Chancenverwertung

Wolgaster Kicker hadern mit eigener Chancenverwertung

Rot-Weiß kommt nicht über ein 1:1 hinaus / Löcknitz schießt in der 86. Minute den Ausgleich

Voriger Artikel
Eintracht-Volleyballer starten mit Heimspiel in die Saison
Nächster Artikel
Viele Medaillen für Judokas aus der Region

Der Wolgaster Torschütze Kevin Künnemann (l.) setzte sich gegen Löcknitz oftmals erfolgreich am rechten Flügel in Szene.

Quelle: Wolfgang Dannenfeldt

Wolgast. „Eigentlich wollten wir in den ersten zehn Minuten richtig Power machen, doch der Plan ging nicht auf“, sagt RW-Trainer Uwe Schröder nach dem 1:1 gegen den VfL Löcknitz. Verbunden damit ist der Wechsel in der Fußball-Landesklasse von Rang eins auf Platz drei.

Das Bemühen war den Wolgastern nicht abzusprechen. Kollhoff, Albrecht oder Künnemann rackerten und Zok versuchte immer wieder mit seinen Dribblings, die gegnerische Deckung auszuhebeln. Doch irgendwie passte nichts zusammen. Künnemanns Schuss (15.) ans Außennetz bedeutete zumindest ein wenig Gefahr.

Und die Gäste? Die wagten sich kaum aus ihrem Schneckenhaus. Und wenn schon mal die Mittellinie überquert wurde, hatten Eric Witt, er dirigierte die Abwehr großartig, und seine Nebenleute alles im Griff. Sie ersparten Torhüter Zimmermann die Arbeit. So gesehen, tat sich bis zum Halbzeit hüben und drüben kaum etwas. Lichtblicke waren lediglich die gut gemeinten Schüsse von Kollhoff (37. Minute) und Thees (41.).

Uwe Schröder hatte seine Schützlinge in der Pause offensichtlich wachgerüttelt. Denn während sich die Gäste weiterhin „einigelten“ und somit offensichtlich auf eine Nullnummer spekulierten, übten sich die Hausherren mit Schüssen aus der Distanz. Zunächst hatten Zok und Albrecht noch Pech, doch dann war Künnemann zur Stelle und traf zum 1:0. „Leider haben wir es danach versäumt, unseren Vorsprung auszubauen. Chancen waren genug vorhanden“, sagt Schröder. Das war ein Signal für die Löcknitzer, endlich den Weg nach vorn anzutreten. Und tatsächlich nutzten die Gäste ihre erste gute Möglichkeit zum Ausgleich. Anschließend mussten die Gastgeber sogar froh sein, wenigstens einen Zähler gerettet zu haben. Zunächst (89.) verhinderte Piechotka mit tollem Einsatz einen Einschlag und dann sorgte eine Bogenlampe (90.) für Gefahr. Doch zum Glück flog der Ball knapp über das Wolgaster Tor.

Aufstellung Wolgast: P. Zimmermann – Oehlert, Witt, Theisen (78. L. Schneider), R. Zimmermann – Engelmann (29. Thees), Piechotka – Künnemann, Albrecht, Kollhoff – Zok

Torfolge: 1:0 Künnemann (69.); 1:1 Schmiedeke (86.)

Wolfgang Dannenfeldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jonas Blümchen von der Wolgaster C-Jugend behauptet den Ball. Er muss aber aufpassen, darf im Spiel nicht so viel diskutieren, sollte sich nicht mit dem Schiri einlassen.

In der Landesliga der Nachwuchsfußballer landen die Wolgaster Teams drei Siege

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.