Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Wolgaster Mannschaften trotz guter Spiele unterlegen

4sp 24 13 Wolgaster Mannschaften trotz guter Spiele unterlegen

Alle Nachwuchsteams von Rot-Weiß gingen engagiert zu Werke. Die D-Jugend war dicht am Punktgewinn.

Fußball / Nachwuchslandesliga

SG Wolgast/Pommern Greifswald — TSG Neustrelitz 1:4 (1:1)

Das Ergebnis täuscht über den wahren Spielverlauf hinweg. Die A-Jugend der SG Wolgast/Pommern Greifswald hielt die Partie dank einer guten kämpferischen Einstellung zumindest bis zur Pause offen. Zok hatte seine Truppe nach 15 Minuten mit 1:0 in Führung gebracht, doch Neustrelitz konnte in der 30. Minute ausgleichen. Danach haderten die Gastgeber mit dem Schiri. Stümann wurde im Strafraum von den Beinen geholt, doch der Pfiff blieb aus. Zwei schnelle Tore, kurz nach dem Seitentausch, brachten dann die Gäste auf die Siegerstraße. Die SG steckte zwar nicht auf, lief sich aber immer wieder an der TSG-Abwehr fest. Zudem konnte Zok einen „Riesen“ nicht im Neustrelitzer Kasten unterbringen. „Vielleicht wäre es dann noch einmal eng geworden“, so SG-Trainer Brötzmann. Stattdessen musste sein Team kurz vor Ultimo noch das 1:4 hinnehmen.

FC Rot-Weiß Wolgast —

Malchower SV 2:5 (2:2) Die Wolgaster C-Jugend war sehr engagiert bei der Sache, glich durch Leistikow und Brandt nicht nur die Führung der favorisierten Gäste aus, sondern besaß noch weitere gute Gelegenheiten.

Vor allem Brandt, Schulz und Jahl hatten schon den Torruf auf den Lippen, scheiterten aber knapp. Mit viel positiver Energie kehrten die Peenestädter nach der Pause auf das Spielfeld zurück. Sie kassierten aber mit einem schnell vorgetragenen Angriff der Malchower das 2:3. Nur kurz darauf sorgten zwei weitere Gäste-Konter für die Entscheidung. Dass die Wolgaster trotz des hohen Rückstandes sich nicht hängen ließen, rechnete ihnen Trainer Uwe Schröder hoch an. „Schade, dass unsere gute Leistung nicht belohnt wurde“, resümierte er.

FC Rot-Weiß Wolgast —

Malchower SV 2:3 (1:2)

„Bis auf die Chancenverwertung bin ich mit der Leistung meiner Jungs vollauf zufrieden. Sie waren vor allem in spielerischer Hinsicht gut drauf“, so der Wolgaster D-Jugend-Coach Frank Jeske nach der gutklassigen Partie. Die Gastgeber standen zumeist geschickt gestaffelt und versuchten, das Spiel über die Flügel zu forcieren. Die Belohnung ließ nicht auf sich warten. Nach einem hohen Pass von Burchardt traf Florian Jeske zum 1:0. „Es hätten noch weitere Tore fallen müssen. Vor allem Tetzlaff, Schönberger und F. Jeske hatten gute Gelegenheiten“, so der RW-Übungsleiter. Das schien sich zu rächen, denn bis zum Seitentausch bekamen die jungen Gastgeber noch zwei Treffer eingeschenkt. Kurz nach der Pause hieß es dann nach einer Schlafwageneinlage sogar 1:3 aus hiesiger Sicht. Danach setzten die Rot-Weißen noch einmal alles auf eine Karte, doch mehr als der Anschlusstreffer von Schönberger, ein straffer Schuss aus 13 Metern, wollte nicht gelingen.

wd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.