Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Wolgaster Quartett beendet Saison als Tabellenfünfter

Wolgast Wolgaster Quartett beendet Saison als Tabellenfünfter

Das Motor-Tischtennisteam spielt starke Rückrunde / Fünf Siege und ein Remis in neun Spielen

Voriger Artikel
FCU-Team ohne Auswechselspieler in Loitz unterlegen
Nächster Artikel
Vor dem Spiel gegen Berlin: Vertrag mit Lech Krynski verlängert

Jens Mitzlaff (l.) und Rainer Goldenbogen steuerten in Stavenhagen jeweils zwei Punkte zum Motor-Gesamtsieg bei.

Quelle: Rico Harder

Wolgast. Für das Tischtennis-Bezirksliga-Team von Motor Wolgast ist die Punktspielsaison beendet. Mit einem 10:6 über den Stavenhagener SV bestätigten die Peenestädter ihren fünften Tabellenplatz. „Wir hatten auch das Hinspiel mit 10:7 und insgesamt eine hervorragende Rückrunde gespielt, dabei fünfmal gewonnen“, sagt Toralf Weiher, der Kapitän. Er stieg mit Jan Wienholz mit einem Sieg im Doppel bestens in den Wettkampf ein, musste dann aber Niederlagen im zweiten und dritten Einzeldurchgang hinnehmen. „Gegen die Stavenhagener Nr.2, Fahldieck, lief es nicht richtig. Ich bin mit seiner Spielweise nicht klargekommen“, begründet Weiher die 1:3-Niederlage. Im Durchgang davor hatte er die Nr. 1, Günther, sicher bezwungen. Bei seinem dritten Match hatte er Pech, verlor im 5. Satz mit 9:11 und gab das Spiel mit 2:3 ab. Für eine Vorentscheidung sorgten die Einzeldurchgänge zwei und drei dennoch. Wolgast gewann jeweils mit 3:1. Rainer Goldenbogen, Jens Mitzlaff (beide verloren ihre Spiele im ersten Durchgang) und Wienholz stellten die Siege sicher. Beim Zwischenstand von 9:5 brauchte Wolgast noch einen Punkt. Während Mitzlaff mit 0:3 verlor, sorgte einmal mehr Wienholz für den entscheidenden Zähler. „Jan hat wieder überragend gespielt. Er gab keinen Punkt ab. Wir überzeugten insgesamt mit einer guten Mannschaftsleistung“, sagt Weiher.

Von Ralf Edelstein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Ein Bild aus vergangenen Tagen als der Grevesmühlener FC noch in der Fußball-Landesliga spielte.

Am 29. April sind Vorstandswahlen beim Grevesmühlener FC angesetzt / Präsident Peter Robst will nicht mehr an der Vereinsspitze agieren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.