Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Wolgaster Sportschützen räumen 20 von 36 Meistertiteln ab

Wolgast Wolgaster Sportschützen räumen 20 von 36 Meistertiteln ab

Ohne Training kommt die Usedomerin Gabriele Baumann zum Erfolg / Sie trifft 281 von 300 möglichen Ringen

Voriger Artikel
Nach 0:1-Rückstand vergibt Usedom alle Chancen zum Ausgleich
Nächster Artikel
Kampfgeist belohnt

Robert Siebert vom SSV Wolgast beim Schießen. 60 Schuss muss der Jugendliche ins Ziel bringen.

Quelle: Manfred Collin

Wolgast. Die Schützen des Kreisschützenbundes Vorpommern-Greifswald ermittelten auf der Schießanlage des Sportschützenvereins Wolgast im Wolgaster Tannenkamp ihre Kreismeister. Geschossen wurde mit dem Kleinkaliber-Gewehr auf 50 Meter und mit der KK- und Großkaliber-Pistole und Revolver auf 25 Meter. Auf hohem Niveau absolvierten die Sportschützen aus neun Vereinen ihr Können und stellten unter Beweis, dass sie sich auf die Wettkämpfe gut vorbereitet haben.

Von den 36 zu vergebenden Kreismeistertiteln konnten die Wolgaster Schützen 20 Titel erringen. Hervorzuheben sind die Ergebnisse mit dem KK-Gewehr in der Disziplin 60 Schuss liegend. In der Herrenklasse schoss der Wolgaster Jörg Naase 553 Ringe. Vereinskamerad Eugen Feiler (Juniorklasse) traf 541 Ringe. Aber auch der Greifswalder Lothar Hinrichs aus der Altersklasse schoss mit 547 Ringen ein gutes Ergebnis.

Mit hervorragenden Leistungen in der Disziplin 30 Schuss Standauflage konnten Meistertitel durch Andre Stuth (Altersherren), Doreen Stuth (beide 289 Ringe/Damenklasse/beide Leopoldshagen), bei den Senioren A Hans-Olaf Müller (283/Senioren A/Ueckermünde) und Manfred Collin (283/Senioren C/Wolgast) erreicht werden.

Besonders gefreut hat sich die Usedomerin Gabriele Baumann, die mit guten 281 Ringen bei den Seniorinnen A zu Meisterehren kam. Dieses Ergebnis erreichte sie ohne vorheriges Training. „Diesmal passte eben alles, was beileibe nicht immer der Fall ist“, sagt die Schützin. Zu den Top-Leistungen bei diesem Wettbewerb gesellt sich noch das gute Ergebnis beim Schießen mit dem KK-Gewehr/Zielfernrohr Auflage durch Hans-Olaf Müller (288 Ringe) und Frank Winter (282).

In der Disziplin KK-Sportpistole 30+30 Schuss können sich die Ergebnisse von Ronny Mische (Altersherren; 527 Ringe; Wolgast) und von Wilfried Janz (Senioren; 518; Wusterhusen) sehen lassen. In der Präzisionsdisziplin 30 Schuss erzielten Hartmut Scheider (Senioren; 257), Robert Jann (Herrenklasse; 262) sowie Ronny Mische (271/alle Wolgast) gute Ergebnisse.

In der Disziplin Großkaliber-Zentralfeuerpistole schoss Wilfried Janz mit 500 Ringen das beste Ergebnis. Im Präzisionsteil GK konnten Wilfried Janz (253) und Robert Jann (247) die besten Ergebnisse einfahren. Nennenswert sind auch die Ergebnisse in der Disziplin GK-Gebrauchspistole- und Revolver/20+20 Schuss bei denen Ronny Mische (362), Hartmut Scheider (356) und Andreas Rieck (328/alle Wolgast) vorne lagen. Mit der Standardpistole 60 Schuss schießend, war Wilfried Janz (479) der beste Schütze.

Von mc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vorpommern
Hartmut Scheider mit dem Ordonanzgewehr im Anschlag liegend.

Die Schützengilde Usedom war wiederholt Ausrichter der Kreismeisterschaften für das Schießen mit dem Klein- und Großkaliber-, dem Ordonanzgewehr sowie dem Unterhebelrepetierer auf.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.