Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Wolgaster Tischtennis-Asse weiter in Erfolgsspur

Vorpommern Wolgaster Tischtennis-Asse weiter in Erfolgsspur

Zinnowitz festigt die Position in der Bezirksklasse. Am Sonntag findet das Spitzenspiel in der Bezirksliga statt.

Voriger Artikel
Wolgaster C-Jugend tritt Heimreise mit drei Punkten an
Nächster Artikel
Geschafft: Finale in eigener Halle

Jens Mitzlaff ist für Motor Wolgast im Spielbetrieb.

Quelle: rh

Vorpommern. Das Wolgaster Tischtennisteam lässt in der Bezirksliga nicht nach. Nun wurde auch der TTSV Neubrandenburg deutlich mit 10:5 bezwungen. Damit rangieren die Peenestädter hinter Heringsdorf und dem 1. TTC Greifswald (mit diesem Team punktgleich) auf Rang drei.

Die Doppelbegegnungen gingen 1:1 aus. Goldenbogen/Wienholz verloren nach fünf Sätzen, während Weiher/Dahmen mit 3:1 siegten. Im ersten Einzelblock fuhr Motor drei Siege ein, dann holten Wienholz und Weiher zwei Punkte. Im dritten Einzeldurchgang verlor Mitzlaff sein Spiel und damit einen Punkt, so dass es bereits 9:5 stand. Wienholz machte dann mit einem 3:0-Erfolg gegen Ewert den Gesamtsieg für Motor perfekt.

In der Bezirksklasse erreichte der Tabellenvierte Eintracht Zinnowitz gegen den Fünften, BW Krien, ein 10:8. In einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel hatten alle Zinnowitzer Schwierigkeiten mit dem besten Kriener. Robert Breitsprecher hat in der gesamten Saison noch nicht ein Spiel verloren und war auch von den Eintrachtlern nicht zu schlagen. Im Doppel verloren Marx/Last. Erst im vierten Einzelblock fiel die Entscheidung: Schreiber und Marx gewann ihre Partien jeweils mit 3:1.

Im Aufstiegsspiel zur Kreisliga zwischen Empor Koserow I und Blau-Weiß Heringsdorf II setzten sich die Gäste mit 10:8 durch. Nach zwei verlorenen Doppel konnte Empor im ersten Einzelblock zum 3:3 ausgleichen. Die nächsten zwei Durchgänge waren ausgeglichen, wobei der beste Koserower, Weidemann, und Schnarr jeweils ein Fünfsatzspiel. Im letzten Einzelblock, bei dem Empor mit 8:7 führte, drehten die Heringsdorfer Krause, Deptalla und Schneider noch die Partie zum 10:8.

Im letzten Saisonspiel der Kreisklasse Nord, Staffel I, spielte Empor Koserow II beim SV Gützkow III und feierte einen souveränen 10:0-Sieg. Alle Spiele gingen klar an die überlegenen Empor-Spieler. Damit belegte das Inselteam einen guten Mittelfeldplatz in der Tabelle.

Am Sonntag, ab 10 Uhr, stehen sich in Wolgast die Spitzenreiter der Bezirksliga Motor Wolgast und Blau-Weiß Heringsdorf gegenüber. Das Hinspiel hatte Blau-Weiß mit 10:4 gewonnen. In der Bezirksklasse bestreitet Eintracht Zinnowitz sein vorletztes Saisonspiel bei der HSG Uni Greifswald am Dienstagabend.

 



gn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.