Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Wolgaster Volleyballer verlieren

Anklam/Wolgast Wolgaster Volleyballer verlieren

Beide Peenestrom-Mannschaften kassieren klare Niederlagen

Voriger Artikel
Nachwuchs trainiert auf dem Eisoval
Nächster Artikel
Puckjagd auf Heringsdorfer Eis

Volker und Johanna Kattermann (hinter dem Netz) haben mit Peenestrom II gegen SV Medizin Pasewalk mit 0:3 verloren.

Quelle: Foto: Ronald Krumbholz

Anklam/Wolgast. In der Volleyball- Vorpommern-Liga kassierten beide Mannschaften von Peenestrom Wolgast am ersten Rückrundenspieltag ausnahmslos Niederlagen. Beide Teams verloren jeweils zwei Spiele.

VC Anklamer Greif – Wolgast I 3:1 (25:17, 25:23, 18:25, 25:18): Mit ungenauen Ballannahmen und vielen Aufgabefehlern brachten sich die Wolgaster vor allem in den ersten beiden Sätzen um den Lohn ihrer Mühen. Dass es besser geht, zelebrierten sie im dritten Satz. Die Absprachen im Spielaufbau zeigten Wirkung. Angreifer Derek Bahr wurde weitaus besser in Szene gesetzt. Der vierte Durchgang ähnelte von der Spielweise her wieder den Sätzen eins und zwei. „Wir haben uns in kritischer Phase unterirdische Fehler geleistet und konnten einfache Bälle nicht verwerten“, versuchte Vereinssprecher Matthias Knuth die Schlappe zu erklären.

Peenestrom Wolgast I – SSV Drögeheide 0:3 (22:25, 15:25, 19:25):

Im ersten Satz überzeugte Wolgast in der Feldabwehr und holte mit großem Einsatz viele schon verloren geglaubte Bälle zurück. Letztlich hatte dann doch der SSV-Sechser im Finish die Nase vorn. „Danach lief nichts mehr zusammen. Die Abwehr tat sich schwer, und Aufgabe-Fehler bestimmten unser Spiel“, sagt Knuth.

Unterdessen bleibt der Sechser von Spielfreunde Peenestrom II nach jeweiligen 0:3-Niederlagen gegen Medizin Pasewalk und BSC Hanse Greifswald weiterhin Vorletzter der Liga. „Die Mannschaft hat viel Herzblut in ihren Matches gezeigt, doch leider reichte es nicht zu einem Satzgewinn“, informierte Mathias Knuth.

Wolfgang Dannenfeldt

Tabellenstand: 1. Cafe Florian Bansin 11:1 Punkte: 2. SSV Drögeheide 11:2; 3. VC Anklam 10:2; 4. Hanse Greifswald 8:4; 5. Peenestrom I 7:5; 6. Ueckermünde 6:5; 7.

Medizin Pasewalk 5:7; 8. Post Pasewalk 3:9; 9. Peenestrom II 2:10; 10. Mönkebude (noch ohne Spiel)

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Erdogan Pini (l.) ist mit elf Toren in der Hinrunde bester Torschütze des FC Anker Wismar.

Wismarer Oberligist gastiert beim SV Victoria Seelow / Erdogan Pini bester Torschütze seines Teams

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.