Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Usedom Zinnowitz: In Unterzahl stark gespielt
Vorpommern Usedom Sport Usedom Zinnowitz: In Unterzahl stark gespielt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 21.03.2017

Fußball-Kreisoberligist Eintracht Zinnowitz (8. Platz) hat sich mit dem 3:0 gegen Tabellenschlusslicht VFC Anklam II halbwegs rehabilitiert. „Es war zu spüren, dass die 0:7-Klatsche, die wir in Kröslin gefangen haben, noch tief saß“, berichtet Eintracht-Trainer Holger Preusche. Hinzu kommt, dass seine Mannschaft ab der 47. Minute in Unterzahl spielen musste, da sich Christoph Luck nach einem Revanchefoul und einer Tätlichkeit den „Roten Karton“ abgeholt hatte. „Beides war absolut unnötig“, ärgerte sich Preusche.

Lange Zeit war es keiner Mannschaft gelungen, sich Feld- oder Chancenvorteile zu erspielen. Erst kurz vor der Pause wurden die Bemühungen des Gastgebers mit dem 1:0 (40./Torschütze Bulak) belohnt. So gingen die Zinnowitzer moralisch gestärkt in die zweite Spielhälfte. Zu zehnt agierte der Gastgeber mit Kampfgeist und zeigte gute Angriffsaktionen, die im 2:0 (61./Rölz) gekrönt wurden. Mit dem dritten Treffer (83./Labahn) stand der Heimerfolg der Eintrachtler dann endgültig fest. In der Schlussphase machten die Anklamer zwar noch einmal Dampf, doch Eintracht-Keeper Schenk sicherte den Vorsprung mit zwei tollen Paraden.

Gert Nitzsche

Mehr zum Thema
FC Hansa FC Hansa Rostock 1:1 Fortuna Köln - Benyaminas Joker-Tor reicht nicht

Wieder kein Sieg für die Brand-Elf, die nach schwachem ersten Durchgang erst nach der Pause aufdrehte.

16.03.2017

B-Junioren des GFC erkämpfen mit etwas Glück ein 1:1

16.03.2017

Der Tabellenzweite der Fußball-Landesklasse ist beim abstiegsgefährdeten SV Ducherow zu Gast

17.03.2017

„Der Gegner war uns in allen Belangen überlegen“, sagt Remo Radünz, Vereinschef von Grün-Weiß Usedom und Mitwirkender, nach dem 1:7-Debakel beim FSV Traktor Kemnitz in der Fußball-Kreisoberliga.

21.03.2017

110 Motorsportler quälten sich drei Stunden lang über eine schwierige Strecke

21.03.2017

Tabellenführer der Kreisoberliga gewinnt in Kröslin mit 4:2 / Gästeteam 20 Minuten ganz stark, dann bricht es ein

21.03.2017
Anzeige