Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zinnowitz düpiert weiteren Bezirksliga-Gegner

Zinnowitz düpiert weiteren Bezirksliga-Gegner

Eintracht überlässt dem TTC Greifswald nur einen Punkt

Wolgast/Zinnowitz Eintracht Zinnowitz überrascht die Gegner in der Tischtennis-Bezirksliga ein weiteres Mal. Der Aufsteiger hat auch sein drittes Spiel nicht verloren. Nach einem Sieg und einem Remis wurde nun der 1. TTC Greifswald III mit 10:1 bezwungen. „Diesmal lief alles wie am Schnürchen“, freute sich Mannschaftssprecher Wolfgang Gehrke. „Schon nach den Doppelspielen und der ersten Einzelrunde merkten wir, dass Greifswald kein schwerer Gegner für uns ist.“

Tobias Reuschel (Nr.1 der Zinnowitzer) und Robert Schutlz (Nr.2) hatten mit ihren Gegenspielern, Bohnensack und Hoffmann, beim 3:0 kein Problem. Gehrke (Nr.3) und Peter Schreiber (Nr.4) gewannen das Doppel gegen Jänich/May mit 3:1. Die erste Einzelrunde entschieden die Zinnowitzer mit 4:0 für sich. Gehrke musste fünf Sätze spielen, wie auch Reuschel in der zweiten Runde. Der Zinnowitzer gewann sein Match. Auch Schultz und Schreiber waren erfolgreich. In diesem Durchgang verlor Gehrke gegen Jänich, so dass der Gesamtstand zu diesem Zeitpunkt schon 9:1 für die Zinnowitzer lautete. Reuschel vollendete den Kantersieg mit einem 3:0-Satzerfolg über Jänich.

Weniger erfolgreich war der Saisoneinstieg für die Wolgaster Tischtennisspieler , die in der gleichen Staffel wie die Zinnowitzer spielen. Gegen den TTSV 90 Neubrandenburg III gab es eine 4:10-Niederlage. Den ersten Punkt für die Wolgaster gab es im Doppel. Jan Wienholz (Nr.1) und Toralf Weiher (Nr.2) setzten sich mit 3:1 gegen Kernchen/Lischinski durch. Rainer Goldenbogen und Roland Dahmen boten Meyer/Kühn einen spannenden Kampf, verloren jedoch mit 2:3, wobei der fünfte Satz mit 9:11 abgegeben wurde.

„Auch in den nachfolgenden Einzelspielen war nicht viel zu machen. Neubrandenburg ist mit Landes- und Verbandsligaspielern besetzt. Die sind zu stark für uns“, sagt Motor-Kapitän Toralf Weiher.

Einzig Jan Wienholz konnte Paroli bieten. Er setzte sich gegen Meyer (3:2), Kernchen (3:0) und Lischinski (3:0) durch und holte damit die restlichen Punkte für die Wolgaster.

Ergebnisse der Qualifikationsrunde und 1. Runde im Kreispokal: Eintracht Zinnowitz IV – Empor Koserow III 1:9; Motor Wolgast II – Eintracht Zinnowitz III 9:9 (22:19 Sätze); SV Ducherow I – Empor Koserow II 1:9; SV Spantekow III – Medizin Bansin II 4:6; Motor Wolgast II – TTV Greifswald V 2:8; Empor Koserow III – Medizin Bansin I 2:8

re

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Richtenberg
Ein schöner Fußballtag für Richtenbergs Alte Herren: Sie bezwingen vor Heimkulisse im Pokal die Mannschaft aus Tribsees und ziehen gegen Pommern ins Finale ein.

In den Gründerjahren gehörten Handball, Radsport, Fußball, Leichtathletik, Geräteturnen und ein Spielmannszug zum Verein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.