Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Zinnowitzer Schlussoffensive kommt zu spät

Zinnowitz Zinnowitzer Schlussoffensive kommt zu spät

In der Fußball-Kreisliga kassierte Eintracht Zinnowitz gegen den Kemnitzer FSV eine 0:3 (0:2)-Niederlage.

Zinnowitz. In der Fußball-Kreisliga kassierte Eintracht Zinnowitz gegen den Kemnitzer FSV eine 0:3 (0:2)-Niederlage. Dabei hatte Eintracht eine gute Startphase mit zwei guten Chancen für Schenk und einer Kopfballmöglichkeit von Preusche. Mit dem ersten gelungenen Angriffszug ging Kemnitz in der 23. Minute in Front. Danach war die Heimelf etwas von der Rolle. Sie geriet nach einer Schlafeinlage in der Abwehr und dem 0:2 (35.) noch weiter in Rückstand. „Der nach einer kurz ausgeführten Ecke erzielte Treffer, war absolut vermeidbar“, sagt Eintracht-Trainer Holger Preusche. Im zweiten Abschnitt lief das Spiel vornehmlich zwischen den Strafräumen ab. Dann aber übersah der Schiri ein Foul an Schenk. Mit einem möglicherweise verwandelten Strafstoß hätte es noch einmal spannend werden können. Da Eintracht zum Schluss voll in die Offensive ging, gelang Kemnitz mit einem Konter noch ein dritter Treffer (88.).

 



gn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.