Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom St. Petri-Konzert klingt in Inselkirchen vor
Vorpommern Usedom St. Petri-Konzert klingt in Inselkirchen vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.08.2016
Aus organisatorischen Gründen wurden auch einige Männerstimmen aus Wolgast unter den Zinnowitzer Chor gemischt.

Heute füllen kräftige jugendliche Stimmen die Wolgaster St. Petri-Kirche. Um 19 Uhr zeigen junge Sänger aus Italien, Estland, Weißrussland und Deutschland, was sie während des einwöchigen Aufenthalts bei der 11. Internationalen Jugendkammerchor-Begegnung des Arbeitskreises Musik in der Jugend (AMJ) einstudiert haben.

Eine Woche lang probten Chöre aus Italien, Estland, Weißrussland und Deutschland für ihren Auftritt in Wolgast

Für die Proben wurden in den Inselkirchen und im Trassenheider Jugendcamp „Strandgut“ drei Ateliers eingerichtet, die von erfahrenen Chorleitern betreut werden. Während Basilo Astuez aus Spanien und Dominique Tille aus der Schweiz zum ersten Mal auf Usedom sind, kommt Stan Engebretson schon zum dritten Mal zum Usedomer Chortreffen.

Singen mit Traube im Mund Dessen Gastgeber ist erneut der Kammerchor des Wolgaster Runge-Gymnasiums. Leiter Fred Winter sorgte bei der Probe in der Zinnowitzer Kirche, dem Atelier für den gemischten Chor mit Dominique Tille, für das Aufwärmen. Anschließend probten die „Haagener Spatzen“ und der Jugendchor „Giovani Cantori di Torino“ aus Italien, unterstützt von einigen Männerstimmen des Wolgaster Chors mit dem früheren Leiter des Schweizer Landesjugendkammerchors, der seit kurzem, wie er sagt „Unklassisches, wie Tanz, Theaterspiel und Musical“ in New York studiert.

Schon die Einstimmung, bei der Fred Winter die Sänger zur Verbesserung der Artikulation mit einer Weintraube im Mund singen ließ, war ungewöhnlich. Als Dominique Tille die Probenregie übernahm, wurde die Stimmung noch gelöster. Statt starr in Chorformation, ließ er die Sänger im Kreis rund um den Kirchenraum Aufstellung nehmen, von dessen Mitte aus er agierte. Liedzeile für Liedzeile arbeiteten Chor und Lehrer an dem richtigen Klang und Ausdruck für „I used to rule the world“ der britischen Pop-Rock-Band Coldplay, wobei Tille mit Leidenschaft, Fingerspitzengefühl und viel Humor agierte.

„Lehnt Euch nicht an, ich seh’ das!“, rief er scheinbar böse, um gleich darauf mit hängenden Schultern und Mundwinkeln zu imitieren, wie lustlos mancher Jugendliche gerade noch wirkte.

Man merkt es einigen an, dass sie schlapp und müde sind. „Das Leben im Camp mit den vielen Auftritten und Proben ist ganz schön anstrengend“, hatte der Schweizer dafür eine Entschuldigung parat. „Ich finde, Sänger sollten immer den ganzen Körper nutzen, dann kommt der Klang der Stimme besser heraus. Wenn sie nur mit Hirn, Kopf und Mund arbeiten, wird die Freiheit des Körpers vergessen. das hört man dann.“

Um die Jugendlichen aus Italien und Deutschland in Schwung zu versetzen, ließ Tille sie, nachdem die ersten Liedzeilen halbwegs zu seiner Zufriedenheit klangen, durch den Kirchenraum gehen, wobei er sie immer wieder aufs Neue anwies, richtig zu atmen, Kehle und Brust zu öffnen.

Internationales Stimmengemisch Zur allgemeinen Erheiterung äffte er dabei besonders harte Fälle von Versteiftheit nach. Anfangs noch ein wenig verunsichert, begann der Chor allmählich leicht wippend und tanzend zu singen.

„Die Sänger sind eine interessante Mischung. Die Italiener haben einen direkteren Stimmenklang mit mehr Raum, die Deutschen formen ihre Stimmen hinter dem Mund. Im Zusammenspiel lernen sie voneinander “, sagt Tille, der sich wie die anderen Atelierleiter auf das Konzert am heutigen Samstag freut. Neben den in den Ateliers separat einstudierten Stücken werden 200 Sänger in Wolgast gemeinsam „La sera sper il lag“ ( „Abends am See“ von Gion Balzer Casanova/Schweiz) singen.

Am Mittwochabend war das Lied, sehr zur Freude der vorbeikommenden Urlauber, zur ersten gemeinsamen Probe im Jugendcamp „Strandgut“ zu hören, wo die Chöre und ihre Atelierleiter und Betreuer auch während der 11. Usedomer Chorbegegnung wohnen.

Karten in der Kirche

Beim Abschlusskonzert der 11. Internationalen Kammerchorbegegnung am heutigen Samstag in der Wolgaster Kirche St. Petri wird ein Programm aller Chöre aufgeführt, das in den einzelnen Usedomer Ateliers unter der Leitung von Basilio Astulez (Spanien), Dominique Tille (Deutschland) und Stan Engebretson (USA) einstudiert wurde. Es singen Jugendliche aus Italien, Estland und Deutschland.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr, Karten für 10 Euro gibt es täglich zwischen 10 und 17 Uhr am Büchertisch in der Kirche und am Samstag ab 18.15 Uhr an der Abendkasse

Angelika Gutsche

Mehr zum Thema

Der Mix aus Musik und Varieté begeisterte das Publikum auf dem Kurplatz in Sassnitz.

15.08.2016

Open Air am Sonnabend auf der Schlossinsel Wolgast: Die Hamburger Band Revolverheld gastiert im Nordosten mit ihrer Show „MTV Unplugged in drei Akten“. Bis zu 5000 Besucher werden erwartet.

17.08.2016

Gut für alle Urlauber: Es gibt noch Tickets für das Konzert am Sonnabend / Sicherheit wird vom Veranstalter ganz groß geschrieben

17.08.2016

Bei der zweiten kommunalen Fundsachenversteigerung im Mai kamen 4800 Euro zusammen, die wieder sozialen Einrichtungen und Vereinen der Insel zugutekommen.

20.08.2016

Konzert mit „Rumpelstil“ begeistert 2000 Kinder und Eltern

20.08.2016

Seemann Loschi unterhält mit maritimer Musik

20.08.2016
Anzeige