Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Stadt baut weitere Parkscheinautomaten ab
Vorpommern Usedom Stadt baut weitere Parkscheinautomaten ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 16.04.2018
Auch auf dem Parkplatz am Platz der Jugend darf nun kostenlos geparkt werden. Aber: Parkscheibe nicht vergessen! Quelle: Foto: Tom Schröter
Wolgast

Die Stadt Wolgast rückt weiter schrittweise von gebührenpflichtigen Autoparkplätzen im Stadtgebiet ab. Seit etwa drei Wochen gilt an zwei Standorten eine neue Regelung. In der Wilhelmstraße ist kein Parkscheinautomat mehr in Betrieb. Stattdessen ist hier nun kostenfreies, auf zwei Stunden begrenztes Parken gestattet. Eine zweistündige Parkdauer, so wird von Seiten der Verwaltung argumentiert, sei ausreichend, um motorisierten Bürgern und Besuchern der Stadt Einkäufe oder Arztbesuche in der Innenstadt zu ermöglichen.

Auch der gegenüber der historischen Post gelegene Parkplatz am Platz der Jugend, der über rund 75 Autostellflächen verfügt, kann neuerdings kostenfrei genutzt werden. Hier wurde die Parkdauer auf bis zu vier Stunden festgesetzt. An beiden genannten Orten gilt – wie bisher auch bei der Parkscheinregelung – von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 18 Uhr die Parkscheibenpflicht. Die letzten verbliebenen kommunalen Parkscheinautomaten auf den Parkplätzen am Oberwall und auf der Schlossinsel bleiben vorerst weiter in Betrieb.

Die Neuregelung hat wirtschaftliche Gründe: Laut Stadtverwaltung wurden auf den Parkplätzen an der Wilhelmstraße und am Platz der Jugend im vergangenen Jahr 4601,50 Euro beziehungsweise 16905 Euro eingenommen. Die jährlichen Aufwendungen unter anderem für Bewirtschaftung, Leerung und Reparaturen bewegten sich bei etwa 12000 Euro. Da für das betreffende Areal am Platz der Jugend ein Verkaufsbeschluss gefasst wurde, werden dieser Parkplatz und die damit verbundenen Einnahmen demnächst wegfallen, so dass die Parkraumbewirtschaftung dann nicht mehr rentabel wäre.

„Durch das nunmehr kostenfreie Parken in der Wilhelmstraße ist ein kostenloses innenstadtnahes Parken möglich, was vor allem den Bürgern und Besuchern der Stadt und den Gewerbetreibenden der Innenstadt dienen soll“, heißt es weiter in einer Info-Vorlage für die Stadtvertreter. Und: „Aufgrund der Regelung, dass anstelle eines Parkscheines eine Parkuhr einzulegen ist, werden trotzdem weiterhin Einnahmen für die Stadt Wolgast generiert.“ Das Parken ohne Parkuhr stelle schließlich eine Ordnungswidrigkeit dar, die zu ahnden sei.

Tom Schröter

Mit geeigneten Maßnahmen soll der Pulower See seinem Ursprungszustand wieder ange- glichen werden.

15.03.2018
Greifswald/Stralsund - Die Retter aus dem Hauttumorzentrum

Stralsunder litt an schwarzem Hautkrebs auf dem Kopf. Greifswalder Ärzte kombinierten Behandlungen und bekämpften den Krebs so erfolgreich.

15.03.2018

Jury: Beide Gotteshäuser verbinden das Touristische mit dem Spirituellen / Pilgerkirchen erhalten Preisgeld von 15000 Euro

15.03.2018