Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Stadt plant Zuschuss für Fähre „Stralsund“
Vorpommern Usedom Stadt plant Zuschuss für Fähre „Stralsund“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 15.03.2019
Im November 2018 wurde das Fährschiff „Stralsund“ zur Peene-Werft geschleppt, wo unter anderem das Unterwasserschiff einen neuen Anstrich erhielt. Quelle: Tilo Wallrodt
Wolgast

Die Stadt Wolgast hat eine Finanzierungsvereinbarung mit dem Förderverein Dampffährschiff „Stralsund“ vorbereitet. Am Montag soll die Stadtvertretung darüber abstimmen. Die Vereinbarung sieht die Zahlung städtischer Mittel in Höhe von jährlich 6000 Euro bis zum Jahr 2021 vor.

Das Geld soll dem Erhalt des technischen Denkmals und dessen gemeinnützigem Einsatz sowie zur Absicherung des Saisonbetriebes dienen. Auch weitere Instandsetzungsarbeiten auf der Fähre, wie zum Beispiel der Abschluss der Decksanierung 2019 und die Sanierung des Maschinenraumes 2020/2021 sollen mit dem Zuschuss finanziert werden. Parallel dazu wird der Verein verpflichtet, einen Nachweis über die erreichten Besucherzahlen vorzulegen. Das FährschiffStralsund“ ist Eigentum der Stadt Wolgast und hat im Stadthafen seinen festen Standort.

Wie Wolfgang Mante, Vorsitzender des Fördervereins, informiert, bringt sich der Verein auch in diesem Jahr kulturell ein. So wollen die Mitglieder unter anderem am „Du-bist-Wolgast-Tag“ am 25. Mai an der Hufelandstraße Flagge zeigen und am 22. Juni zum mittlerweile 3. Kreativtag auf dem Fährschiff einladen. Während der Wolgaster Hafentage vom 5. bis 7. Juli soll auf der Fähre Livemusik mit Andreas Schirneck und Boogie-Trap zelebriert werden. Auch zur „Langen Nacht der Denkmäler und Museen“ am 27. Juli sollen Neugierige auf das Fährschiff eingeladen werden. Ein Benefizkonzert mit den Boogiemans Friend steht gleichenorts am 10. August auf dem Programm.

Tom Schröter

Seit 2014 wurden in der Leader-Region „Vorpommersche Küste“ 40 Einzelprojekte auf den Weg gebracht, von denen bereits 25 umgesetzt wurden. Und die Aktionsgruppe wirbt weiter um geeignete Projektideen.

15.03.2019

Ein Mann ist am Freitagmorgen auf der Insel Usedom in ein Eiscafé gefahren. Der Fahrer wurde verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

15.03.2019

Der Liveticker zum Nachlesen: In Mecklenburg-Vorpommern gingen heute Tausende Schüler auf die Straße statt in die Schule. Im Rahmen der Klimaschutz-Demonstrationen „Fridays for Future“ riskierten sie damit Strafen.

15.03.2019