Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Stadt plant feierliche Beisetzung der Urnen
Vorpommern Usedom Stadt plant feierliche Beisetzung der Urnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.02.2013
Während der Arbeiten im Park fanden Mitarbeiter menschliche Überreste. Quelle: Slawek Ryfczynski
Swinemünde

Wie der Sprecher des Stadtpräsidenten, Robert Karelus, weiter informierte, sollen die Urnen mit der Asche in der Kapelle auf dem kommunalen Friedhof in Swinemünde platziert werden.

„Nach etwa eineinhalb Monaten, wenn die Exhumierungsarbeiten bereits abgeschlossen sind, plant die Stadt eine feierliche Beisetzung der Urnen auf dem Friedhofslapidarium. An der Zeremonie sollen unsere deutschen Nachbarn teilnehmen, die wir über alles informiert haben“, sagte der Sprecher weiter. Während der Arbeiten an der Revitalisierung des Parks fanden Arbeiter Stücke vom morschen Holz, darunter auch Fragmente von menschlichen Knochen und drei morsche Särge.

Die Staatliche Sanitäre Bezirksinspektion erteilte einen Exhumierungsbefehl und vorübergehende Arbeitsunterbrechung. Aufgrund der Tatsache, dass in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts sich an dieser Stelle ein Friedhof befand, ist nicht auszuschließen, dass noch mehrere Funde entdeckt werden. Zu den geplanten Arbeiten, die dem Park ein neues Bild verleihen sollen, ist vorgesehen, eine Gedenkstätte zu schaffen, die an die ehemalige Nekropole erinnert.

Beata Barkas

OZ

Zu einem Rundtischgespräch in Sachen Deutschland als drittgrößter Waffenexporteur der Welt wird am 2. März ab 16 Uhr ins ehemalige Wehrmachtsgefängnis von Anklam eingeladen.

26.02.2013

Auf einem außerordentlichen Sporttag will der fusionierte Kreissportbund Vorpommern- Greifswald seinen neuen Vorstand wählen. Die Veranstaltung findet am 6. März ab 18 Uhr in der Peenetalhalle von Loitz statt.

26.02.2013

Redaktion: 038 377/3 610 656

Leserservice: 01802/381 365 Anzeigenannahme: 01802/381 366

OZ

26.02.2013
Anzeige