Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Stellen für Schwestern und Ärzte ausgehandelt
Vorpommern Usedom Stellen für Schwestern und Ärzte ausgehandelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 15.04.2017

Schon Anfang Mai soll damit begonnen werden, die in Aussicht gestellte Kinderstation im Kreiskrankenhaus Wolgast mit Mobiliar und Technik einzurichten. Das kündigte Wirtschafts- und Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) bei seinem vorösterlichen Besuch in den Usedomer Bernsteinbädern an. Auf Nachfrage der OZ sprach er von guten und ergebnisreichen Verhandlungen mit den Krankenkassen. Es sei gelungen, die Verträge für vier Kinderärzte und 5,5 Schwesternstellen auszuhandeln. Nun fehlen nur noch die endgültigen Unterschriften, so Glawe weiter.

Man sei gewissermaßen so gut wie am Ziel und könne optimistisch sein.

Glawe hatte vor Wochen bei einem Zusammentreffen mit Vertretern der Bürgerinitiative pro Kreiskrankenhaus verbindlich zugesagt, dass sein neues Modell einer modifizierten Kinderstation in der Wolgaster Klinik bereits zum Internationalen Kindertag am 1. Juni in Nutzung gehen soll. Dazu steht er nach wie vor.

Problematisch sei allerdings, die nun so gut wie fixierten Stellen auch mit Fachleuten zu besetzen. Vor allem der Ärztemarkt sei völlig leergefegt, so dass er erwägt, die Mediziner zunächst auf Honorarbasis einzustellen. Darüber hinaus sei er allerdings im ständigen Kontakt mit der Universitätsmedizin in Greifswald und jener in Rostock, um die Stellenpools mitnutzen zu können.

sta

Usedom GUTEN TAG LIEBE LESER - Die Insel lebt wieder

Lange Schlangen vor dem Fischbrötchenstand oder dem Bäcker, eine Blechlawine quer über die Bundesstraße und klingelnde Kassen bei Hoteliers und Gastronomen.

15.04.2017

Platz ist für sechs Personen / Neuerwerbung kann gemietet werden

15.04.2017

Der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen hat Strafanzeige gegen die Genehmigungsbehörden der Anklamer Bioethanolfabrik gestellt.

15.04.2017
Anzeige