Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Höhere Gebühren für Strandkorbvermieter
Vorpommern Usedom Höhere Gebühren für Strandkorbvermieter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 30.11.2018
Am Strand von Trassenheide befinden sich im Hochsommer 330 Körbe. Die Pacht pro Strandkorb pro Jahr steigt im Jahr 2019. Quelle: Hannes Ewert
Trassenheide

Die Vermieter von Strandkörben in Trassenheide müssen im kommenden Jahr mehr für ihre Pacht bezahlen. Wie aus einem Beschluss der Gemeindevertreter hervorgeht, steigt die Gebühr von 25 auf 35 Euro pro Strandkorb in der gesamten Saison. Sollten Liegen aufgestellt werden, sind dafür statt 15 Euro nun 20 Euro fällig. Die Kurverwaltung hat dann Mehreinnahmen von 3300 Euro, die unter anderem für die laufenden Kosten genommen werden sollen. „Alle Kosten sind in den vergangenen Jahren gestiegen“, so Kurdirektor Mario Aldehoff. Am Strand von Trassenheide stehen derzeit 330 Strandkörbe.

Zum Vergleich: In der Nachbargemeinde Zinnowitz beträgt die Gebühr für einen gewerblichen Strandkorb pro Saison 40 Euro.

Hannes Ewert

Usedom wird im Herbst für zwei Wochen nur über die Nordbrücke bei Wolgast erreichbar sein. Der Grund sind Sanierungsarbeiten an der Südbrücke bei Anklam.

30.11.2018

Mehrere Monate stand in der Wolgaster Petri-Kirche ein großes Gerüst. Der Innenraum wurde aufwendig saniert. Nun halfen Freiwillige, die Spuren der Sanierungsarbeiten zu beseitigen.

30.11.2018

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig besuchte am Freitag die Peene-Werft. Die Geschäftsführung in Wolgast wollen bei einer Mitarbeiterversammlung über Entwicklungen nach dem Exportstopp für deutsche Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien informieren.

30.11.2018