Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom „Strategiepapier fehlen klare Zahlen“
Vorpommern Usedom „Strategiepapier fehlen klare Zahlen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.09.2018
Wolgast

„Es ist gut, dass wir endlich von der Politik wahrgenommen werden“, sagt Anke Kieser, Vorsitzende der Bürgerinitiative zum Erhalt des Kreiskrankenhauses Wolgast (BI). Bereits vor längerer Zeit hatte sich die BI an alle Kreistagsfraktionen mit der Bitte gewandt, ihre Positionen im konstruktiven Gespräch darlegen zu dürfen. „Resonanz kam nur von zwei Parteien, von den Linken und von der CDU. Mit beiden haben wir gesprochen“, berichtet Kieser.

Anke Kieser, Vorsitzende der Bürgerinitiative. FOTOS (2): C. MEERKATZ

Von der Sitzung des Sozialausschusses hatte sie sich mehr erhofft: „Ich wollte für die BI Standpunkte darlegen, sollte mich nun aber zum Zukunftskonzept des Krankenhauses äußern“, sagt sie. Vieles am Konzept komme ihr vom ersten Hören vage und ungenau vor. „Mir fehlen klare Aussagen zu Zahlen“, ergänzt sie. Die BI werde sich nun intensiv mit dem Konzept beschäftigen und Hinweise und Vorschläge direkt mit der Geschäftsführung besprechen. „Wir verwehren uns nicht gegen Entwicklungen in der medizinischen Versorgung. Die ist nun mal anders als vor 20 Jahren. Aber wir begleiten sie kritisch“, betonte sie.

C. Meerkatz

39-Jähriger erbeutete in der Filiale mehrere Tausend Euro

12.09.2018

In der Nacht zu Dienstag entdeckten Polizeibeamte einer Streifenwagenbesatzung einen schwarzen Renault Twingo auf der B 110 zwischen Zirchow und dem Abzweig Garz im Kurvenbereich.

12.09.2018

Zukunftskonzept öffentlich im Kreis-Sozialausschuss vorgestellt

12.09.2018