Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Streit um Lied: Verfahren eingestellt
Vorpommern Usedom Streit um Lied: Verfahren eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:28 14.05.2016

Ein Lautsprecherwagen begleitet üblicherweise die Demonstrationen der Initiative Frieden, Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit. Wegen eines der auf diesen Veranstaltungen abgespielten Lieder stand Petra A.-K. als Verantwortliche nun vorm Amtsgericht. „Es ging um ein Lied, das auf der Liste der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien steht“, sagt der Pressesprecher des Gerichts, Andreas Hennig den Fall. Strafbar sei dabei, wenn Jugendlichen dieses Lied vorgespielt wird. Verboten sei es nicht, sondern leicht im Internet zugänglich.

Für eine Verurteilung müssten Jugendliche es auch wirklich gehört haben, erläutert Hennig. Das sei nicht beweisbar gewesen. Darum wurde das Verfahren gemäß Paragraph 153a eingestellt. Petra A.-K.

musste 150 Euro zahlen.

eob

Nach mindestens 40 Jahren Pause bauten die Vögel jetzt wieder ein Nest / Nur zwei Brutpaare im Großkreis sind aktuell bekannt

14.05.2016

Wiedermal: Die Qual der Wahl

14.05.2016

Bürgerinitiative pro Krankenhaus lässt nicht locker

14.05.2016
Anzeige