Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Streit um Straßenbau für Inselhafen
Vorpommern Usedom Streit um Straßenbau für Inselhafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:50 09.09.2016
Die ersten Baufahrzeuge sind in Usedom eingetroffen und schon bei der Arbeit. Quelle: privat
Anzeige
Usedom

Der symbolische erste Spatenstich ist gerade einmal zwei Wochen her, da gibt es schon den ersten Streit im Usedomer Hafen. Für einen Teilabschnitt von 60 Metern parallel zu einem Wohnhaus an der Usedomer Wiekstraße gibt es nun einen vorläufigen Baustopp; Dafür gibt es jetzt einen Antrag vom Verwaltungsgericht Greifswald. An dieses hatte sich eine betroffene Anwohnerin aus Sorge um die Stabilität ihres nur auf Feldsteinen gegründeten Wohnhauses mit rechtsanwaltschaftlicher Hilfe gewandt.

Usedoms Bürgermeister Jochen Storrer bestätigte den Eingang der richterlichen Entscheidung, „allerdings nur per Telefon im Amt“. Nun wolle man zunächst erst einmal die schriftliche Begründung für das Votum abwarten. „Im übrigen stört das aber den Fortgang unserer Arbeiten nicht, denn wir sind zunächst erst einmal an der Umgehungsstraße mit Maschinen zu Gange“, sagte das Stadtoberhaupt weiter.

Steffen Adler

Ganz im Zeichen des Schulanfangs steht der Familiengottesdienst am Sonntag ab 11 Uhr in Heringsdorf.

08.09.2016

220 Wohnungen, 120 Garagen und 50 Gärten hat die A4RES GmbH erworben. Die Wohnungen befinden sich vorzugsweise in den völlig vernachlässigten Wohnblöcken Ringstraße ...

08.09.2016

Die Seebäder Lubmin, Trassenheide und Koserow bieten für behinderte Menschen einen ganz besonderen Service

08.09.2016
Anzeige