Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Studenteninitiative: Gründungswerft
Vorpommern Usedom Studenteninitiative: Gründungswerft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.02.2017

Der eigene Chef sein. Sich selbst verwirklichen. Das klingt reizvoll, doch vielen fehlt für eine Existenzgründung die zündende Idee, das nötige Wissen oder schlicht der Mut. Seit Anfang 2015 will eine studentische Initiative in Greifswald helfen, solche Hürden abzubauen. „Gründungswerft“ heißt die Gruppe. „Wir möchten zeigen, dass ein Angestelltenverhältnis nicht der einzige Weg ins Berufsleben ist“, erklärt BWL-Studentin Fredda Springhorn.

In regelmäßigen Abständen bieten die jungen Leute Workshops und Meetups an: Treffen, bei denen jeder die Möglichkeit hat , seine Ideen vorzustellen und sich mit anderen darüber auszutauschen. Die Veranstaltungen sollen aber auch Interessierte anlocken, die noch keine konkrete Idee haben, sondern sich einfach über Unternehmensgründung informieren wollen. Außerdem sind Selbstständige eingeladen, die ihre Geschichte erzählen und Rede und Antwort stehen. „Diese Runden sind immer sehr cool, sehr entspannt“, sagt Springhorn. Bis zu 25 Leute kämen, „Der Referent kriegt ein Bier, alle anderen auch, dann wird geschnackt.“

Wer gründen will und konkrete Hilfe braucht, kann sich von der Gründungswerft den Kontakt zu passenden Anlaufstellen herstellen lassen. Fehlt noch der zündende Einfall für ein Produkt oder eine Dienstleistung „stellen wir die richtigen Fragen“, sagt Springhorn: „Welche Probleme tauchen im Alltag auf? Gibt es dafür schon Lösungen? Wie könnten die Lösungen aussehen? Sind sie zu finanzieren?

Und: Würden Menschen Geld dafür bezahlen?“. Außerdem organisieren sie Exkursionen innerhalb Greifswalds, nach Berlin oder Hamburg, und besuchen mit den Teilnehmern Start-ups. Dort treffen sie meist auf die Geschäftsführer, bekommen einen Einblick ins Unternehmen und den Werdegang des Chefs. In Berlin waren sie unter anderem schon bei Mister Spex, einem Online-Optiker, u nd beim Online-Blumenversand Bloomy Days. Die Gründungswerft organisiert auch die Greifswalder Pitchlab-Veranstaltungen, die von der OZ unterstützt werden. Bei diesen Netzwerktreffen stellen sich Unternehmen aus der Region auf unterhaltsame Art vor.

Das Ziel der Initiative ist es, ein Netzwerk aufzubauen, indem sich junge Selbstständige organisieren, um sich gegenseitig zu helfen. Gerade wird die Reichweite bei den Studenten vergrößert.

J. Rako

OZ

Mehr zum Thema

Undemokratische Entscheidung? Abstimmen bis das Ergebnis passt? Die OZ geht den wichtigsten Thesen nach.

11.02.2017

Die Entscheidung der Universität zu Ernst Moritz Arndt bewegt die OZ-Leser

11.02.2017

Undemokratische Entscheidung? Abstimmen bis das Ergebnis passt? – Die OZ geht den wichtigsten Thesen nach

12.02.2017

Christina Nowack ist für mobile Jugendarbeit im Inselsüden verantwortlich

16.02.2017

Auf der Bundesstraße 109, kurz vor der Abfahrt zur Kreisstraße 20 Richtung Anklam, sind am Dienstagnachmittag zwei Pkw seitlich kollidiert.

16.02.2017

Wolfgang Becker hat einen schlimmen Verdacht: Der Usedomer vermutet, dass seine Yorkshire-Hündin gestohlen wurde.

16.02.2017
Anzeige