Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Syrer dreht mit Schülern Mobbing-Video

Ahlbeck Syrer dreht mit Schülern Mobbing-Video

In der Europäischen Gesamtschule Ahlbeck startete ein besonderes Projekt mit der Theater- und Mediengruppe

Voriger Artikel
Beste Lehrlinge im Gastgewerbe gekürt
Nächster Artikel
Radlader auf Baustelle ausgebrannt

Alissa Shazma or Rashid (sitzend) spielt im Film das Mobbingopfer.

Quelle: Fotos: Hannes Ewert

Ahlbeck. Alissa wird gemobbt. Die Elfjährige leidet darunter. Sie wird getreten, beschimpft und gedemütigt — und das jeden Tag. Und scheinbar möchte der dunkelhäutigen Schülerin aus der 5. Klasse niemand helfen. Diese Szene, die sich da abspielt, ist zum Glück nur nachgestellt. Eigentlich ist Alissa ein fröhliches Mädchen, wie ihre Mitschülerinnen auch. Für ein Videoprojekt an der Europäischen Gesamtschule Ahlbeck (EGS) schlüpft die Jugendliche in die Rolle der Gemobbten. Neben Filmemacher André Schuster aus Pulow im Lassaner Winkel werden die Schüler der fünften bis siebten Klasse von Ali Biazed unterstützt.

OZ-Bild

In der Europäischen Gesamtschule Ahlbeck startete ein besonderes Projekt mit der Theater- und Mediengruppe

Zur Bildergalerie

Schulprojekt

200 Projekte werden im Land durch „Schule Plus“ gefördert.

Schüler der 5.- 7. Klasse der Europäischen Gesamtschule Ahlbeck sind an dem gemeinsamen Projekt beteiligt.Im Sommer soll der Film präsentiert werden. Wo, ist noch offen.

Der 22-Jährige studierte Theaterwissenschaften. Allerdings nicht in Deutschland, sondern in seinem Heimatland Syrien. In der Türkei brachte er Kindern die Grundbegriffe des Theaters bei, machte kleinere Sketche und Theaterszenen. Dann kam die Flucht nach Deutschland. Seit einem halben Jahr wohnt der Syrer auf der Insel Usedom. Und hier möchte er dort weitermachen, was er damals nicht mehr konnte: Jungen Leuten die Chance geben, ans Theater zu gehen und Schauspielunterricht geben.

„Die Idee reifte durch die Arbeit von ‘Usedom hilft‘“, erklärt Kunst- und Deutschlehrerin Grit Bertram von der EGS. „Ich habe bei den Syrern ehrenamtlich Deutsch-Unterricht gegeben. Und dann kamen wir auf die Idee, solch ein Theater-Film-Projekt an der Schule zu starten. Es läuft wunderbar. Die Schüler arbeiten sehr gerne mit ihm zusammen. Er ist schon einer von ihnen geworden“, sagt sie mit einem Augenzwinkern.

Das Eis zwischen dem jungen Syrer und den Schülern brach in den ersten Momenten. „Die beiden Syrer, also Ali und ein weiterer Bewohner, fingen an mit Sprechgesang, auch Rap genannt. Die Kinder waren total begeistert von ihnen, was sie können“, sagt Bertram.

Die Schüler verständigen sich mit einer Mischung aus Englisch und Deutsch mit Ali. Und wenn beides nicht hilft, kommen Arme und Beine in Spiel. „Ich mag die Arbeit an der Schule. Das macht mir viel Spaß“, sagt Ali.

An der EGS arbeitet die Theatergruppe mit einer Mediengruppe zusammen. „Das wird durch das Programm ‘Schule Plus‘ gefördert“, erklärt Programmleiter Michael Thoß. Er besucht im Auftrag der regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie regelmäßig die Kurse an den Schulen. „Die Schüler sollen auch die technischen Prozesse an der Kamera erlernen. Das gehört zur Arbeit dazu. Es steckt viel mehr dahinter, als nur mit der Kamera auf die Szene zu halten. Im Nachgang bearbeiten und schneiden die Schüler den Film noch“, erklärt Thoß.

Bis zum Sommer sollen die einzelnen Sequenzen zum Thema „Mobbing“ im Kasten sein. „Die Schüler müssen sich noch überlegen, in welcher Form und wo sie den Film präsentieren möchten. Das gehört zur Aufgabe dazu“, erklärt Pädagogin Grit Bertram. „Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird der Film im Videokanal „Youtube“ zu sehen sein.

Zwei Stunden in der Woche arbeiten die Schüler mit dem gebürtigen Syrer Ali Biazed zusammen. „Das Projekt startete erst vor Kurzem und wird mit Sicherheit bis zum Sommer gehen“, sagt Grit Bertram.

Von Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.