Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Tempomessung: 354 Bleifüße in vier Stunden
Vorpommern Usedom Tempomessung: 354 Bleifüße in vier Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.09.2016

Auf mehrere Pendler zwischen Greifswald und Lubmin wartete gestern Morgen Ärger zum Wochenstart. Polizisten des Bereiches Verkehrsüberwachung der Polizeiinspektion Anklam hatten ihre Technik am Bahnübergang unweit von Vierow aufgebaut und beidseitig die Geschwindigkeit des Fahrzeugverkehrs gemessen. Vorgeschrieben sind an dieser Stelle 70 Stundenkilometer. Das Ergebnis beeindruckte die Beamten im negativen Sinne. Denn: Die Blitzer lösten in der ersten Messstunde von 6 bis 7 Uhr über 200 Mal aus. Quasi im Minutentakt kamen so bis 10 Uhr 354 Fotos zusammen. Fast die Hälfte der Fahrer muss sich wegen überhöhter Geschwindigkeit auf ein Bußgeld von durchschnittlich 70 Euro einstellen. Der schnellste Fahrer darf bald zu Fuß gehen. Er war mit 136 km/h unterwegs, was zwei Monate Fahrverbot und eine Geldstrafe von 440 Euro nach sich zieht.

OZ

Wolgaster beendet seine Tätigkeit als Wahlkreismitarbeiter seiner Partei zum 30. September / Mandate in Stadt und Kreis will er behalten

20.09.2016

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald bietet besorgten Eltern in der Region Hilfsangebot

20.09.2016

UBB will Liniennetz optimieren / Boße: „Schülerverkehr läuft besser“ / Neue Haltestelle am Parkhaus Heringsdorf

20.09.2016
Anzeige