Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Tote Vögel in Wolgast geborgen
Vorpommern Usedom Tote Vögel in Wolgast geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.02.2017

Am Montag erhielt die Freiwillige Feuerwehr Wolgast gegen 13 Uhr die Information, dass sich im örtlichen Museumshafen mehrere tote Tiere befinden sollen. Während einer Suche wurden an der Amazonenbrücke zwei verendete Vögel – die Rede war zunächst von einer Möwe (später einer Taube) und einer Ente – aufgefunden. Die Kadaver wurden in Plastiksäcke verstaut und zu einem Spezialbehälter auf dem Baubetriebshof gebracht.

Vor der Bergung der toten Vögel legte die Einsatzkraft diese Schutzmontur an. Quelle: Foto: Tilo Wallrodt

Wie Kreis-Sprecherin Anke Radlof gestern Vormittag mitteilte, würden die beiden Vögel, so fern dies aufgrund fortgeschrittener Verwesung möglich sei, im Veterinäramt des Landkreises auf eventuelle Krankheitserreger untersucht. Indes sei es „nicht ungewöhnlich, dass unter dem Eis auch mal ein toter Vogel zum Vorschein“ komme. Am Nachmittag gab die Sprecherin dann Entwarnung: Die Ente, so habe sich bei der Untersuchung gezeigt, hatte einen Angelhaken verschluckt. tw/ts

OZ

Redaktions-Telefon: 038 377 / 3610656, Fax: 3610645 E-Mail: lokalredaktion.zinnowitz@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: Montag bis Freitag: 10 bis 17 Uhr, Sonntag: 10 bis 17 Uhr.

08.02.2017

Eine kurze Zwischenbilanz in Sachen Bewältigung der Sturmschäden von Anfang Januar hat Bürgermeister Werner Schön (CDU) jetzt gezogen.

08.02.2017

In Ückeritz trainiert Ulrike Biedenweg ehrenamtlich mehrere Tanzgruppen

08.02.2017
Anzeige