Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Toter Säugling entdeckt
Vorpommern Usedom Toter Säugling entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 31.05.2016
Nach dem Tod eines Säuglings in Anklam ermitteln nun Polizei und Staatsanwaltschaft. Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Anklam

War es eine Verkettung unglücklicher Umstände? Am Wochenende wurde in einer Privatwohnung in Anklam ein toter Säugling gefunden. Unter welchen Umständen das Baby ums Leben kam, dazu gibt es noch keine Angaben. Polizei und Staatsanwaltschaft Neubrandenburg haben die Ermittlungen aufgenommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge sei die Mutter des Babys morgens gegen 4.30 Uhr nach Hause gekommen und habe das tote Kind gefunden. Sie alarmierte sofort die Polizei. Ob es Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt, ist noch nicht bekannt.

Womöglich handelt es sich um einen tragischen Unglücksfall. Der Vater, der mit dem Baby in einem großen Bett gelegen haben soll, könnte im Schlaf das Kind mit seinem Körpergewicht erdrückt haben. Deshalb sei der Tod durch Ersticken nicht auszuschließen. Der Vater soll bereits vernommen worden sein. Die Obduktion des Leichnams soll die Todesursache klären.

oz

Die Unimedizin Greifswald will rechtliche Schritte gegen einen Wolgaster Blogger vornehmen, der im sozialen Netzwerk Facebook gezielt Falschmeldungen verbreitet und damit Panik schürt.

31.05.2016

Jährlich werden an den deutschen Küsten die „blauen Flaggen“ verliehen. Seit Anfang der Woche hängen diese nun auf der Insel Usedom. Sie zeigen, dass die Badequalität hier sehr gut ist.

30.05.2016

Usedom Cross Country im September soll wieder Publikumsmagnet sein / Am Sonnabend war „Offenes Training“ in Stolpe

30.05.2016
Anzeige