Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Tourist-Information soll ins Bansiner Richter-Haus ziehen
Vorpommern Usedom Tourist-Information soll ins Bansiner Richter-Haus ziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.04.2016
Bansin

Die Tage der Anlaufstelle für Touristen auf der Bansiner Promenade sind gezählt. Die Touristinformation im „Haus des Gastes“ soll ins Hans Werner Richter-Haus in die Waldstraße umziehen.

Heringsdorfs Kurdirektor Thomas Heilmann will mit dieser Idee „zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“. Zum einen soll so das Bansiner „Haus des Gastes“ für das geplante Fischerei-Erlebniszentrum auf der Promenade freigeräumt werden. Zum anderen will er mit dem Umzug der Touristinformation das Richter-Haus aufwerten, das Jahr für Jahr rote Zahlen schreibt. Der jährliche Verlust liegt bei 80 000 Euro, so Heilmann.

„Bei Verzicht der Bibliothek im Richter-Haus kann man dort mit einer geringen Investition ideal die Touristinformation unterbringen. Das bringt für das Museum eine stärkere Frequentierung“, stellte Heilmann seinen Plan am Montagabend in der Sitzung des Eigenbetriebsausschusses vor. Mit nur einer Gegenstimme folgte ihm das Gremium mehrheitlich. Ausschussmitglied Hans-Jürgen Merkle (BI) bezeichnete die Idee als „sinnvoll“. Das letzte Wort zum Umzug hat aber die Heringsdorfer Gemeindevertretung.

Der Buch-Bestand vom Bansiner Richter-Haus soll in die Heringsdorfer Bibliothek, die umgebaut werden soll. Das denkmalgeschützte Gebäude in der Delbrückstraße soll ein modernes Heim für die Werke von Goethe, Schiller & Co und die Heringsdorfer Tourismusinformation werden.

Für die Gäste-Info auf der Bansiner Promenade sprach zwar die gute Lage, allerdings wurde bei der letzten Zertifizierung der Touristinformation auf die fehlenden Stellplätze für Pkw hingewiesen.

„Behindertengerechte Parkplätze haben wir dort ebenfalls nicht“, so Heilmann. Genügend Parkflächen wären aber am Richter-Haus vorhanden. Der Kurdirektor betont allerdings, dass mit dem Umzug der Charakter des Richter-Hauses erhalten bleibt. Der Nachlass des Bansiners Hans-Werner Richter, Initiator der Gruppe 47, der wichtigsten bundesdeutschen Schriftstellergruppierung der Nachkriegszeit, soll im Museum bleiben. Darauf hofft auch die Leiterin des Hauses, Claudia Bluhm. „Entscheidend ist, dass der Charakter des Richter-Hauses erhalten bleibt. Wie das räumlich gelöst werden kann, muss man sehen“, so die Leiterin.

Der Umzug kann allerdings erst realisiert werden, wenn in Heringsdorf die neue Bibliothek inklusive Touristinformation eröffnet wird. Laut Heilmann wurde für den Umbau ein Fördermittelantrag gestellt, der allerdings noch nicht bewilligt wurde. Der Kurdirektor rechnet aber noch 2016 mit dem Beginn der Umbauarbeiten.

Wann das Fischerei-Erlebniszentrum realisiert wird, steht noch in den Sternen. In der nächsten Sitzung des Eigenbetriebsausschusses will Heilmann das auf das „Haus des Gastes“ abgestimmte neue Konzept vorstellen.

Von Henrik Nitzsche

Projekt „Klassik am Meer macht Schule“: Theatermacher und Zehntklässler lernen sich gegenseitig kennen

27.04.2016

Wenn Azubis Probleme in der Ausbildung haben, kann die Arbeitsagentur helfen. „Ausbildungsbegleitende Hilfen“ heißt die Förderleistung in der Fachsprache.

27.04.2016

Dietmar Gutsche (62) ist tot. Der frühere, langjährige Kurdirektor der Kaiserbäder erlag gestern Morgen einem hartnäckigen, schweren Leiden.

27.04.2016
Anzeige