Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Mehr Gäste, aber weniger Übernachtungen
Vorpommern Usedom Mehr Gäste, aber weniger Übernachtungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 30.11.2018
Innenminister Lorenz Caffier begrüßte die Teilnehmer zum Shantychor-Festival in Trassenheide. Quelle: Hannes Ewert
Trassenheide

Ein großes Zahlenwerk präsentierte am Mittwochabend die Kurverwaltung Trassenheide im Rahmen ihrer Gemeindevertretersitzung. Viele Vermieter von Ferienwohnungen und Touristiker verschiedenster Art waren gekommen, um sich die Auswertung aus dem abgelaufenen Urlaubsjahr anzuhören. Fazit: Es waren 2018 mehr Gäste da, die aber nicht so lange geblieben sind. Die Anzahl der Übernachtungen ist um rund 1,6 Prozent gesunken. Besonders die Monate Juni bis August waren im Vergleich zum Vorjahr etwas schlechter.

2017 waren die Urlauber durchschnittlich 6,16 Tage in Trassenheide, dieses Jahr nur 5,22 –trotz des sonnigen Wetters. Immerhin schien Klärchen bislang 400 Stunden mehr als in einem Durchschnittsjahr. Die Anzahl der Anreisen stieg um 16 Prozent. Kur-Chef Mario Aldehoff. „Die Menschen verreisen häufiger im Jahr und gönnen sich mehr kurze Urlaube“, so seine Einschätzung.

Einen Trend erkannte die Kurverwaltung jedoch auch: Die Ostseeregion wird immer beliebter. „Es reisen wieder mehr Menschen nach Mecklenburg-Vorpommern. Waren es 2007 noch 4,2 Prozent, die die Ostsee ansteuerten, sind es zehn Jahre später schon 7,5 Prozent“, sagt er.

Eine Gästebefragung ergab zudem, dass sich die Urlauber nach mehr Dienstleistern im Ort sehnen. Dazu zählen unter anderem eine Apotheke, ein Waschsalon, ein weiterer Einkaufsmarkt oder auch einen Obstverkäufer.

Aldehoff stellte in Aussicht, dass mittel- bis langfristig der Abenteuerspielplatz erneuert werden soll, ein aktives Beschwerdemanagement eingeführt wird und eine Kooperation mit dem Meeresmuseum Stralsund angestrebt wird.

Seeklause-Chef Frank Römer bemängelte an der Präsentation, dass es keine konkreten Zahlen zu den Einnahmen aus der Kurtaxe, Parkplatzgebühren usw. gab. Auch die Unterscheidung zwischen Kindern und Erwachsenen taucht bei der Erhebung der Übernachtungen nicht auf. Einen Grund zum Ausruhen sieht Römer nicht. „Wir hatten Glück mit dem Wetter. Der Vorbuchungsstand war im Frühjahr nicht gut“, sagt er.

Die komplette Auswertung ist unter www.trassenheide.de im Bereich „B2B“ zu finden.

Hannes Ewert

Die Kurverwaltung ist auf eine Million Euro von der Gemeinde angewiesen, um nicht in Zahlungsschwierigkeiten zu geraten. In der Vergangenheit wurde zu viel Geld für Großevents ausgegeben.

29.11.2018

In dem Ostseebad sollen die Ortseingänge auf Vordermann gebracht werden, doch Planer, Gemeinde und Behörden sprechen nicht eine gemeinsame Sprache.

29.11.2018

Ex-Puhdys-Frontmann Dieter Birr gibt am Sonnabend ein Konzert im Bernsteinbädersaal in der Seerose Kölpinsee. Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich.

29.11.2018