Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Umbau der Europaschule: Elternrat kritisiert Kostenanstieg
Vorpommern Usedom Umbau der Europaschule: Elternrat kritisiert Kostenanstieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:39 03.02.2016
Blick auf die Nord-West-Seite der sanierten Schule samt Anbau. Quelle: Architekturbüro Milatz und Schmidt
Anzeige
Ahlbeck

Die Bauarbeiten an der Europaschule in Ahlbeck haben noch gar nicht begonnen und schon explodieren die Kosten? Ursprünglich hätten die Sanierungskosten 7,2 Millionen Euro betragen, einen Monat später schon acht Millionen Euro und nur drei Wochen danach wurden schon wieder 8,5 Millionen Euro genannt, berichtet der Schulelternratsvorsitzende Gunnar Runne von den Zahlen, die dem Gremium kurz aufeinander vorgestellt wurden.

Nun wächst die Kritik an der Planung des Neubrandenburger Architektenbüros Milatz und Schmidt zum Schulumbau. Auch Elternratsmitglied Johannes Tolxdorff stärkt dem Bansiner Runne dabei den Rücken. „Zu den Bausummen gab es so schnelle Veränderungen, dass wir als Elternrat nicht hinterherkamen, die Planung zu bewerten. Bei jeder Zusammenkunft war der Informationsstand der letzten Sitzung überholt“, so Tolxdorff.

Gemeinde und Schulleitung kontern

Die Vorwürfe des Elternrates, die Planungen seien „konzeptionslos, konfus, wechselhaft und unvollständig“ weisen Schulleitung und Schulträger gemeinsam als haltlos zurück.

Als glühenden Verfechter der Schulcampus-Idee am Standort Heringsdorf wirft Bürgermeister Lars Petersen (CDU) Runne vor, in sein Wirken als Schulelternratsvorsitzender persönliche Enttäuschungen über die Ablehnung des Campusses einfließen zu lassen. „Runne verhält sich wie ein bockiges Kind“, meint der Bürgermeister.



OZ

Die Swinemünder haben einen weiteren Rekord geschlagen! Dieses Mal geht es um Blutspenden, die im Rahmen einer Charity-Aktion des Großen Orchesters der Weihnachtshilfe gegeben wurden.

02.02.2016

Polizeidirektion droht 500 Zloty-Geldstrafe an

02.02.2016

Einen Moment des Grauens überlebte ein Paar aus Deutschland, das am vergangenen Sonnabend nachmittags beschloss, das Kliff am Aussichtspunkt auf dem Berg Gosan in Misdroy zu besteigen.

02.02.2016
Anzeige