Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Unterricht mit Rauchhaus, Notrufkoffer und „Playmo“
Vorpommern Usedom Unterricht mit Rauchhaus, Notrufkoffer und „Playmo“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.04.2016
Die Erstklässler mit Peggy Wirsing und Maskottchen „Playmo“. Quelle: hni
Koserow

Maxi will zur Feuerwehr. Die Siebenjährige begründet das so: „Weil man da ins Kino fährt und Lagerfeuer macht.“ Die Erstklässlerin aus der Koserower Grundschule ist Feuer und Flamme für die Arbeit der ehrenamtlichen Brandschützer, nachdem sie eine besondere Unterrichtsstunde hinter sich hat. Peggy Wirsing, Geschäftsführerin des Kreisfeuerwehrverbandes, berichtete über die vielfältigen Möglichkeiten in der Feuerwehr, die natürlich über Kino und Lagerfeuer hinausgehen.

Regelmäßig tourt Peggy Wirsing mit ihrem Team durch Kindertagesstätten und Grundschulen. Die Nachwuchswerbung steht dabei an erster Stelle. Mit den Löschzwergen in Zinnowitz und der Kinderfeuerwehr in Ückeritz sind bereits Sechs- bis Zehnjährige in einer Wehr eingebunden. „Ab zehn Jahre gehören sie dann zur Jugendfeuerwehr“, sagt die Zinnowitzerin, die mit ihrem Rauchhaus für Staunen bei den Kindern sorgte. Spielerisch wird mit Playmobilfiguren anhand eines Modells dargestellt, wie sich Personen bei Qualm in einem Haus verhalten müssen. Wie in so einem Notfall die Alarmierung erfolgt, auch dafür hatten die Vertreter der Kreisjugendfeuerwehr etwas dabei. Und zwar einen sogenannten Notrufkoffer — mit Handy und einem Telefon. Klar, dass die Koserower Erstklässler da im Unterricht auch mal zum Hörer greifen durften und einen Anruf zur Leitstelle simulieren konnten. Nach der Brandschutz-Stunde kennen sie nun auch die Notrufnummern. Und wissen, was ein Feuerwehrmann im Einsatz alles tragen muss. „Helm, Schutzmaske, Handschuhe, Stiefel und eine dicke Jacke“, sagt Mia. Die Siebenjährige hat gut aufgepasst. Peggy Wirsing ist zufrieden: „Klar wäre es schön, wenn sich der eine oder andere nach so einer Veranstaltung bei der Feuerwehr anmeldet.“ Der Kreisfeuerwehrverband Vorpommern-Greifswald zählt gegenwärtig in 99 Jugendwehren weit über 1000 Mitglieder. Anmeldung für Brandschutzstunde unter ☎ 03 83 53/50899

Von hni

Solartankstelle wird am 1. Mai auf dem Gelände des Wolgaster Postels eröffnet

30.04.2016

Fünf Jahre nach der Eröffnung der Europapromenade, die die Kaiserbäder und das polnische Swinemünde verbindet, kommt auf die Gemeinde Heringsdorf eine Geldforderung vom Land zu.

30.04.2016

Sie alle waren auf diesen Tag sehr gut vorbereitet: Die Schülerinnen und Schüler hatten schon Wochen zuvor in den Bücherregalen nach ihrer Lieblingslektüre gefahndet ...

30.04.2016