Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Use Tube — Konzerte für junge Gäste in den Kaiserbädern
Vorpommern Usedom Use Tube — Konzerte für junge Gäste in den Kaiserbädern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 15.07.2013
Sebastian Hämer hatte in Heringsdorf auch ganz kleine Fans, die ihm auf die Konzertbühne folgten. Quelle: Dietmar Pühler
Heringsdorf

Sebastian Hämer, der stimmgewaltige Songwriter und Sänger vom Darß, gab am Samstagabend mit seiner Live-Band ein außergewöhnliches Konzert. Der Musiker, der in Prerow, Rostock und Berlin zuhause ist, spielte unplugged (ohne Verstärker, d. Red.) und sang vierzehn Songs von seinen zwei CDs: „Der fliegende Mann“ und „Flugplan 2“. Für die fünfköpfige Band war das Unplugged-Konzert eine Premiere, denn sonst spielen die Jungs laut Bandchef Daniel Stieg „mit voller Kapelle“.

Sebastian Hämer & Band gastierten in Heringsdorf im Rahmen des Mini-Festivals UseTube 13, zu dem der Eigenbetrieb Kaiserbäder sieben junge Bands eingeladen hatte. Die spielten von Freitag- bis Sonntagabend auf den drei Konzertbühnen in Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin.

Cornelia Lawrenz von der Kulturabteilung des Eigenbetriebs hatte die Idee für das Festival und Ulf Radloff von der Rock-Pop-Musikschule Anklam steuerte den Namen bei. „Wir wollten mal was für junge Leute machen“, erzählte die Mitarbeiterin der Kulturabteilung. So entstand im vergangenen Jahr die erste Ausgabe von UseTube.

Während das Konzept am Freitagabend beim Konzert von „Stamping Feet“ in Ahlbeck aufging und vor allem Jugendliche die beeindruckende Percussionshow der wilden Trommler aus Berlin verfolgten und den Greifswalder Breakdancern „54degreez“ zujubelten, war am Samstagabend das klassische Kurkonzertpublikum in der Überzahl.

Sebastian Hämer hatte damit kein Problem. Er freute sich, mal wieder auf der Bühne zu stehen. Denn die letzten zweieinhalb Jahre war er im Studio. Direkt nach seinem Auftritt bei Usedom-Rock 2010 „haben wir angefangen ein neues Album zu produzieren“. Die Fans dürfen gespannt sein, denn der Sänger verspricht einen „komplett neuen Soundteppich“.

Wann die CD auf den Markt kommt, kann er seinen Fans noch nicht sagen. „Mein Wunschtermin ist vor Weihnachten“, so Hämer, doch das Wann liege nicht in seiner Hand. Sein gut neunzigminütiges Konzert verfolgte auch eine Bekannte des Musikers aus Berlin. Bianca Hänel ist Castingassistentin für die Pro-Sieben-Produktion „The Voice of Germany“, bei deren letzter Staffel es Sebastian Hämer bis in die Battles schaffte.

Die Berlinerin kennt ihn schon länger, hatte ihn aber noch nie live erlebt. Deshalb sei sie mit ihrer Familie „extra wegen Sebastian hergekommen“ und werde „heute Nacht wieder nach Hause“ fahren.

„Ich mochte seine Musik schon vorher“, so die TV-Mitarbeiterin, die zum Konzert meinte: „Unplugged ist immer schön“.

Der Eigenbetrieb will das Festival nach den Tests 2012 und 2013 fest im Veranstaltungskalender etablieren. In die Auswertung werden Überlegungen einfließen, es statt auf drei Konzertbühnen womöglich an einem Ort zu konzentrieren, um das Jugendliche Publikum anzuziehen.

Unterdessen freut sich Sebastian Hämer auf seinen nächsten Auftritt in der Region, am kommenden Samstag beim Fischerfest Gaffelrigg in Greifswald-Wieck.

Dietmar Pühler

Für drei Millionen Euro errichtet die WGG ein Haus mit 22 Wohnungen. Viele sind schon vergeben.

15.07.2013

Mit Feuer, Musik und Komik feiert Bansin vom 19. bis 22. Juli sein 20. Seebrückenfest. Vier Tage lang erwarten die Gäste ein feurig-musikalisch-unterhaltsamesProgramm und traditionelle Kunsthandwerkerstände mit allerlei handgefertigten Produkten.

15.07.2013

Sterne spielen nicht nur bei Hotelübernachtungen ein Rolle. Zunehmend sind sie auch bei anderen Unterkünften, wie Ferienwohnungen oder Ferienhäuser, wichtig.

15.07.2013