Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Usedom: 21 Kiefern beschädigt
Vorpommern Usedom Usedom: 21 Kiefern beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.09.2016

Der Stadtförster hat an der B 110 Bäume gekennzeichnet, die bei heftigem Wind oder unter einer Schneelast umzubrechen drohen und auf die Fahrbahn stürzen könnten. Das sind 21 Kiefern an der Einmündung zum Lieper Winkel und weitere vier an der Einfahrt in den Stolper Landweg.

Axel Beyer zeigt einen kranken Baumstamm. Quelle: Ingrid Nadler

Am Montag hat die Zirchower Firma „Baumdienst & Service“ mit dem Fällen begonnen. Wie Geschäftsführer Axel Beyer betont, kommt es dabei zu kurzzeitigen Sperrungen, die durch Ampeln angezeigt werden.

„Wir bemühen uns darum, den Verkehr nicht länger als ein paar Minuten zu beeinträchtigen. So wollen wir die Kettenarbeitsbühne nicht auf die Straße, sondern auf den Grünstreifen stellen.“

Zum beidseitigen Zurücksetzen des Waldes um 20 bis 30 Meter, wie es in Usedom aus Sicherheitsgründen im Gespräch ist, sagt Beyer: „Mit so einem Kahlschlag zerstört man einen Naturraum und ein für die Insel typisches Landschaftsbild. Eine Kiefer braucht 80 Jahre bis sie erntereif ist. So einen Eingriff habe ich noch nirgendwo erlebt. Ein Restrisiko wird es in bewaldeten Gegenden immer geben. Ein heftiger Sturm reißt doch sogar Bäume samt Wurzeln aus.“

ina

Es ist so armselig, so bitter für Demokraten und echte Freunde der Meinungsfreiheit, was die Linke derzeit im östlichen Vorpommern veranstaltet: Nun setzt die Partei ...

22.09.2016

Wer keine Parkscheibe nutzt, kann nach dem Einkauf eine böse Überraschung erleben / Bansiner Lidl-Markt setzt bei Parkplatzbewirtschaftung auf Firma aus Berlin

22.09.2016

Seit mehreren Wochen kreuzt das Vermessungsschiff „Capella“ des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie vor der Insel Usedom.

22.09.2016
Anzeige