Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Usedom-Krimi: Dreharbeiten auf der Insel sind abgeschlossen
Vorpommern Usedom Usedom-Krimi: Dreharbeiten auf der Insel sind abgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:20 21.04.2016
Letzter Drehtag für den vierten Teil der Usedom-Krimireihe: Lisa Maria Potthoff (r.) und Katrin Sass auf der Seebrücke in Zinnowitz. Quelle: Katharina Ahlers
Anzeige
Zinnowitz

Anfang April haben die Dreharbeiten zu „Nebelwand“, dem vierten Teil der Usedom-Krimireihe, begonnen. Nach 13 Produktionstagen und 120 Szenen wurden in Zinnowitz nun die letzten beiden Insel-Szenen, beim Optiker „Meutzner“ und an der Seebrücke, gedreht.

In jedem Teil der Film-Reihe wird ein Kriminalfall gezeigt. In „Nebelwand“ geht es um einen Brand auf einer Segelyacht im Sportboothafen, bei dem beinahe eine Obachlose gestorben wäre. Als roter Faden durch alle Episoden zieht sich das angespannte Verhältnis zwischen Mutter und Tochter. Nach einem sechsjährigen Gefängnis-Aufenthalt kehrt Karin Lossow zurück in ihr Haus nach Morgenitz, wo sie damals im Affekt ihren Ehemann erschoss. Die ehemalige Staatsanwältin hofft auf eine zweite Chance, doch die Dorfbewohner reagieren skeptisch und auch ihre Tochter, Hauptkommissarin Julia Thiel, geht auf Distanz.

Nach den Dreharbeiten auf Usedom geht es für das Team weiter in ein Berliner Filmstudio. Der Krimi soll 2017 ausgestrahlt werden. Zunächst wird am 1.September „Engelmacher“, die dritte Episode, ausgestrahlt.

Von Ahlers, Katharina

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch brannte ein Radlader auf der Baustelle am Geh- und Radweg zwischen Hohendorf und Wolgast aus. Der Schaden beträgt rund
50 000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar.

20.04.2016

Der nicht enden wollende Streit um die Geschäftsstelle des fusionierten Kreisportbundes führt zu neuerlichen Diskrepanzen

20.04.2016

Am 23. April gibt es von 10 bis 13 Uhr ein „Tag der offenen Tür“ im Greifswalder Hospiz statt, Ellernholzstraße 1-2.

20.04.2016
Anzeige